Prof. Dr. Stefan Iske

ZC7A3501Leitung der Professur

+49 (0) 391 6756951
stefan.iske@ovgu.de

Zschokkestraße 32
39104 Magdeburg
Gebäude 40, Raum 156

Sekretariat: Michaela Graf

Sprechstunde

Vorlesungszeit:

  • Donnerstag, 10 – 11:30 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit:

  • Do., 23.08.2018; 10-11.30h
  • Do., 27.09.2018; 10-11.30h

Bitte beachten Sie: Eine Anmeldung per Liste ist ab sofort nicht mehr erforderlich.

Falls Sie in der Sprechstunde Dokumente o.ä. besprechen möchten, schicken Sie mir diese im Vorfeld bitte per Email zu, spätestens jedoch 10 Arbeitstage vor dem entsprechenden Termin.

Publikationen

2017

  • Iske, S.; Verständig, D.; Klein, A. (2016). Digital Inequality – ongoing challenges for informal learning. Seminar.net – International Journal of Media, Technology & Lifelong Learning. (im Erscheinen)
  • Verständig, D.; Klein, A.; Iske, S. (2017). Zero-Level Digital Divide : neues Netz und neue Ungleichheiten. urn:nbn:de:hbz:467-11973 (Onlinepublikation, Erstveröffentlichung: Siegen:Sozial : Analysen, Berichte, Kontroversen (SI:SO) ; 21 (2016) 1. – ISSN 0949-5673, S. 50 – 55).
  • Wilde, K.; Menzel, F.; Leik, T.; Iske, S. (2017). Online-Werbung im Wandel. In: Unterricht Wirtschaft + Politik, 4. S. 51-55.
  • Iske, S.; Wilde, K. unter Mitarbeit von Leik, T. und Menzel, F. (2017). Online-Werbung aus der Perspektive Jugendlicher. Subjektive Relevanzen, Bewertungen und Überzeugungen. Forschungsbericht im Rahmen des Projektes: „Online-Werbekompetenz im Wandel – Neue Herausforderungen für Medienbildung und Schule“ (im Erscheinen)

2016

  • Damberger, T.; Iske, S. (2016): Quantified Self aus bildungstheoretischer Perspektive. In: Ralf Biermann / Dan Verständig (Hg.): „Das umkämpfte Netz. Macht- und medienbildungstheoretische Analysen zum Digitalen“. Wiesbaden: Springer. S. 17-36.
  • Iske, S.; Holnick, P.; Bischoff, S. (2016). Online-Werbekompetenz im Wandel. Neue Herausforderungen für schulische und außerschulische Bildung. In: Computer + Unterricht. „Kommerzialisierung von Kindheit“, Seelze: Friedrich Verlag.
  • Iske, S. (2016). Medienbildung im Kontext digitaler Personenprofile. In: Dan Verständig / Jens Holze / Ralf Bierman (Hg.): „Von der Bildung zur Medienbildung“. Wiesbaden: Springer VS. S. 257-280.
  • Iske, S.; Verständig S. (2016). “Media pedagogy and the digital society between regulation and participation”. In: R. Sonderegger et al.(Hg.):  „Medienimpulse“. Wien: new academic press. S. 235–249.
  • Iske, S. (2016): Erwachsenenbildung und der soziale Raum informeller Bildung im Internet. In: Hessische Blätter für Volksbildung. Bielefeld: WBV. S. 82-91.
  • Iske, S. (2016). Digitale Medien und informelles Lernen. In: Marius Harring / Matthias D. Witte / Timo Burger (Hg.): „Handbuch informelles Lernen. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven“. Weinheim: Juventa. S. 510-532.
  • Iske, S.; Klein, A.; Verständig, D. (2016). Informelles Lernen und Digitale Spaltungen. In: Rohs, M. (Hg.): Handbuch informelles Lernen. Wiesbaden: Springer / Verlag für Sozialwissenschaften. S. 567-584.
  • Verständig, D.; Klein, A.; Iske, S. (2016). Zero-Level Digital Divide: Neues Netz und neue Ungleichheiten. Si:So. Analysen – Berichte – Kontroversen, 21, 1. Universität Siegen. S. 50-55.

2015

  • Hugger, K.-U./Tillmann, A./Iske, S./Fromme, J./Grell, P./Hug, T. (Hg. (2015)): Jahrbuch Medienpädagogik 12: Kinder und Kindheit in der digitalen Kultur. Wiesbaden: Springer.

2014

  • Iske, S.; Verständig, D. (2014): Medienpädagogik und die Digitale Gesellschaft im Spannungsfeld von Regulierung und Teilhabe. In: Medienimpulse. Beiträge zur Medienpädagogik, Ausgabe 4. Editorial 4/2014: Steuerung, Kontrolle, Disziplin. Medienpädagogische Perspektiven auf Medien und/der Überwachung. (http://www.medienimpulse.at/articles/view/751)
  • Iske, S. (2014): Unterrichtsentwicklung und Digitale Medien. In: Engagement, Heft 4, 2014, Aschendorff Verlag: Münster. (preprint)
  • Verständig, D.; Iske, S. (2014). Digitale Teilhabe und digitale Ungleichheiten im Kontext mobiler Internetnutzung. In: Computer + Unterricht. „Vielfalt jugendlicher Mediennutzung“, Seelze: Friedrich Verlag. (preprint)
  • Meder, N.; Iske, S; (2014). Zur Empirie von Prozessen in der Bildungsforschung. In: Thompson, Christiane; Schäfer, Alfred (Hg.): Arbeit am Begriff der Empirie. Wittenberger Gespräche II. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. 79-99.
  • Iske (2014): Medienbildung. In: von Gross, F.; Meister, D.; Sander, U.: Medienpädagogik – Ein Überblick. Weinheim: Juventa, 247-272. (preprint)
  • Iske (2014): Medienbildung. In: EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online, Weinheim: Juventa (http://www.erzwissonline.de/?mp, 25 Seiten, Zugriff über Universitätsbibliothek).
  • Iske, S. (2014): Zeitlichkeit als Herausforderung medienpädagogischer Forschung. In: Schorb, Bernd; Hartung, Anja (Hg.): Jahrbuch Medienpädagogik 10. VS-Verlag: Wiesbaden (preprint).

2012

  • Iske, S. (2012): Analyse der Navigationsprozesse in nicht-linearen Online-Umgebungen mittels Optimal-Matching. In: MEDIENIMPULSE. Online Beiträge zur Medienpädagogik. Editorial 03/2012 Medienbildung im Kontext der „PädagogInnenbildung NEU“. <http://www.medienimpulse.at/articles/view/451>.
  • Iske, S. / Meder, N. (2012): Qualitätssicherung von Online-Kursen in E-Learning-Portalen. Eine theoretische Betrachtung mit empirischer Testung am Beispiel des „ELAN“-Projekts. In: Alessandro Barberi; Christian Berger; Jennifer Berger; Susanne Krucsay; Herbert Rosenstingl; Christian Swertz (Hg.): MEDIENIMPULSE Beiträge zur Medienpädagogik 2009–2011. Braunmüller Verlag. Wien.
  • Iske, S.: Medienerziehung. In: Sandfuchs, U.; Melzer, W.; Dühlmeier, B.; Rausch, A. (Hrsg.) (2012): Handbuch Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhard. S. 682-686. (preprint)

2011

  • Iske, S. (2011). Digitale Spaltung und Digitale Ungleichheit. In: Computer + Unterricht. Seelze: Friedrich Verlag, „Spezial Jugend+Medien“, S. 42-45. (preprint)
  • Iske, S. (2011): Qualität als Eigenschaft der Relation von Lerner und Lernarrangement.
    In: Mühlhäuser, M., Sesink, W. & Kaminski, A. (Hrsg.): Interdisciplinary Approaches to Technology Enhanced Learning. Interdisziplinäre Zugänge zu technologiegestütztem Lernen. Münster: Waxmann. S. 495-518. (preprint)
  • Horn, K., Kemnitz, H., Marotzki, W.; Sandfuchs, U. (unter Mitarbeit von S. Iske) (2011). Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (KLE). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Iske, S. (2011): Analysis of Self-Regulated Learning from the Perspective of Self-Didactics. In Per Bergamin, Donatella Persico, Karl Steffens & Jean Underwood (Eds.). Self-regulated Learning in Technology Enhanced Learning Environments: Problems and Promises. Proceedings of the STELLAR-TACONET Conference, Universitat de Barcelona, October 1, 2010. Shaker Verlag. Aachen 2011. S. 40-49. (preprint)
  • Fromme, J.; Iske, S.; Marotzki, W. (Hrsg.) (2011): Medialität und Realität. Zur konstitutiven Kraft der Medien. Wiesbaden: VS Verlag (Reihe Medienbildung und Gesellschaft).
  • Iske, S. (2011): Navigational Paths and Didactical Patterns. In: Kohls, C.; Wedekind, J.: Investigations of E-Learning Patterns: Context Factors, Problems and Solutions. Hershey: IGI-Global. S. 170-179.

2010

  • Iske, S.; Meder, N. (2010): Lernprozesse als Performanz von Bildung in den Neuen Medien. In: Hugger, K.; Walber, M. (Hrsg.): Digitale Lernwelten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 21-37. (preprint)
  • Iske, S.; Marotzki, W. (2010): Wikis: Reflexivität, Prozessualität und Partizipation. In: Bachmair, Ben (Hrsg.): Medienbildung in neuen Kulturräumen. Die deutschsprachige und die britische Diskussion. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 141-151. (preprint)
  • Iske, S.; Koenig, C.; Müller, A. (2010): Wissenschaftliches Arbeiten im Web 2.0. In: Sesink, W.: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Wien: Oldenbourg. S. 77-107.

2009

2008

2007

2005

2004

vor 2004

Lehre

SoSe 19

  • (Forschungssemester, geplant)

WS 18/19

  • Einführung Pädagogik und Medienbildung (Vorlesung, BA)
  • Film und Nachhaltigkeit (Seminar, Master, gemeinsam mit Prof. Böcher)
  • BA-Kolloquium
  • Ringvorlesung (MA, gemeinsam mit Prof. Fromme)

SoSe 2018

WS 2017/18

SoSe 2017, Universität Magdeburg

WS 2016/17, Universität Magdeburg

Sommersemester 2016, Universität Magdeburg

Wintersemester 2015/16, Universität Frankfurt

  • „Quantified Self aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive“
    (Seminar)
  • „Einführung in die Medienpädagogik und Medienbildung“
    (Vorlesung/Seminar)
  • „Architekturen der Bildung“, Seminar, in Kooperation mit Katja Ninnemann (Dipl.-Ing.; Architektur)
  • „Konzeption und Gestaltung von Online-Lernumgebungen“ (Seminar)

Sommersemester 2015, Universität Frankfurt

  • „Einführung in die Medienpädagogik und Medienbildung“ (Vorlesung/Seminar)
  • „Medienbiografien im Wandel“ (Seminar)
  • „Digitale Spaltung und digitale Ungleichheit“ (Seminar)
  • „E-Learning in der Erwachsenen- und Weiterbildung“ (Seminar)

Wintersemester 2014/15, Universität Frankfurt

  • „Grundlegende Positionen der Medienpädagogik“(Seminar)
  • „Ikonographie des Lernens“ (Seminar)
  • „Parallele Räume. Gestaltung einer Online-Befragung zur Nutzung geschlossener Gruppen sozialer Netzwerke im universitären Kontext“ (Seminar)
  • „Medienpädagogische Projekte in der außerschulischen Jugendbildung“ (Seminar)

Sommersemester 2014, Universität Frankfurt

  • „Einführung in die Mediendidaktik“ (Vorlesung)
  • „Medienkompetenz und Medienbildung“ (Seminar)
  • „Massive Open Online Courses (MMOC)“ (Seminar)
  • „Parallele Räume. Nutzung geschlossener Gruppen sozialer Netzwerke im universitären Kontext“ (Seminar).

Wintersemester 2013/14, Universität Köln

  • „Einführung in die Mediendidaktik“ (Vorlesung)
  • „Massive Open Online Courses (MOOCs) aus medienpädagogischer Perspektive“ (Seminar)
  • „Online-Ringvorlesung für das Modul Unterrichten“ (Vorlesung)
  • „Einführung BA-Intermedia“ (Vorlesung)

Sommersemester 2013, Universität Köln

  • „Digitale Spaltung und Digitale Ungleichheit“ (Seminar)
  • „Medienkompetenz und Medienbildung“ (Seminar)

Wintersemester 2012/13, Universität Köln

  • „Architekturen des Lernens“ (Seminar)
  • „Einführung in die Mediendidaktik“ (Vorlesung)

Sommersemester 2012, Universität Köln

  • „Transformationsprozesse der Didaktik – Lehren und Lernen im medialen Wandel“ (Ringvorlesung)
  • „Konzeption und Gestaltung von Online-Lernumgebungen am Beispiel von Moodle“ (Seminar)

Wintersemester 2011/12, Universität Köln

  • „Ausgewählte Bereiche der Mediendidaktik“ (Seminar)
  • „Computerspiele in formalen und informellen Bildungskontexten“ (Seminar)

Sommersemester 2011, Universität Köln

  • „Informelle Lernkulturen im Internet“ (Seminar)
  • „Einführung in die Mediendidaktik“ (Vorlesung)

Wintersemester 2010-11, Universität Köln

  • Seminar „Fotografie und Medienpädagogik: Visuelle Kultur in der Transformation“
  • Seminar „Didaktisches Design: Online-Lernumgebungen“

Sommersemester 2010, Universität Köln

  • Seminar „Erziehung-Pädagogik-Bildung-Didaktik: Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Neue Medien“
  • Seminar „Didaktisches Design: Online-Kurse“
  • Seminar “ Medialität und Realität“(Master), Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (zusammen mit Prof. Dr. Johannes Fromme).

Wintersemester 2009-10, Universität Magdeburg

  • Seminar „„The web that wasn’t“ – Strukturelle, partizipative und artikulative Implikationen alternativer Netzentwürfe“ (Seminar).
  • Seminar „Visuelle Kultur: Theorie und Praxis der Camera Obscura“ (Seminar).
  • „The web that wasn’t“ – Strukturelle, partizipative und artikulative Implikationen alternativer Netzentwürfe“, Lehrauftrag an der Universität Wien (Prof. Dr. Christian Swertz)

Sommersemester 2009, Universität Magdeburg

  • Seminar „Digitale Ungleichheit: Fallanalysen zu Nutzungsunterschieden im Internet“ (Bachelor), Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
  • Seminar „Digitale Ungleichheit: Sozialwissenschaftliche Analysen sozialer Ungleicheit im Internet“ (Master), Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

… vor 2009

  • WS 2007/08: Online-Tutorium zur Vorlesung „Grundlagen der Informations­pädagogik“ (Prof. Dr. Sesink), Technische Universität Darmstadt.
  • SS 2007 Online-Tutorium zur Vorlesung „Pädagogik der Neuen Medien“ (Sesink), Technische Universität Darmstadt.
  • WS 2006/07: Seminar und Übung „Übergänge im Lebensverlauf“ (mit Heinz-Günther Micheel), Universität Bielefeld.
  • WS 2006/07 Seminar „E-Learning aus didaktischer Perspektive II“, Universität Bielefeld.
  • SS 2006 Seminar „E-Learning aus didaktischer Perspektive I“, Universität Bielefeld.
  • WS 2005/06 Seminar „Hypertext aus bildungstheoretischer Perspektive“, Universität Bielefeld.
  • WS 2002/03 Seminar „Evaluation Neuer Medien in der Hochschullehre“, Universität Bielefeld.
  • WS 2001/02 Seminar „Forschungsmethoden und Evaluation“, Universität Bielefeld.

Vorträge

(Auswahl)

  • „Online-Werbung aus der Perspektive Jugendlicher: Subjektive Relevanzen, Bewertungen und Überzeugungen – Präsentation von Forschungsergebnissen“, 10.09.2018, Darmstadt.
  • „Digitalisierung der Arbeitswelt und Unterstützung beim Übergang Schule-Beruf – wie passt das zusammen? Und für wen genau machen wir das eigentlich“ (Fachgespräch), Bundesweiter Fachkongress „Regionales Übergangsmanagement 2018“, Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration Sachsen-Anhalt; Landesnetzwerkstelle RÜMSA, 21.06.2018
  • „Werbung im Kontext von Digitalisierung zwischen Selbst- und Fremdbestimmung“, „Digital 2020: Wer hat uns im Griff? Freiheit und Selbstbestimmung vs. Algorithmen und Künstliche Intelligenz“, LPR Hessen – Hessische Landesanstalt für den privaten Rundfunk und neue Medien, AKSB, Bonifatiushaus Fulda, 24.05.2018.
  • „Attitudes, Opinions and Relevance of Online Advertising from the Perspective of Adolescents (gemeinsam mit Katrin Wilde), ECER 2017, Kopenhagen, Dänemark, 24.08.2017
  • „Online-Werbung“, 10 Minuten Bildung – Vorlesungsreihe im Pausenformat, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, 21.06.2017.
  • „Schulische Bildung vor den Herausforderungen einer digitalen Welt“, Vierter Workshop zur Erarbeitung der Digitalen Agenda des Landes Sachsen-Anhalt, „Schule in der digitalen Welt – Ist-Stand und Perspektiven in Sachsen-Anhalt“, Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA), Halle, 13.06.2017.
  • „Online-Werbung als Herausforderung für Bildungsprozesse“, Datenschutz und Online-Werbung – neue Herausforderungen für die Medienbildung?, Tag der Medienbildung Sachsen-Anhalt, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 22.11.2016.
  • „Computertechnologie als Bildungsraum. Zur Auseinandersetzung von Schule mit digitalen Medien“, Flensburg Winter School,  Forschungssymposium Schulische Medienbildung, Universität Flensburg, 24.11.2016.
  • „Neue Formen Digitaler Spaltung und digitaler Ungleichheit als (medien)pädagogische Herausforderung„,
    5. Netzwerktagung „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“, Landesfachverband Medienbildung e.V., 12.10.2016
  • „Transformations in Online-Advertising – New Challenges for Media Education“, European Conference on Educational Research (ECER), Dublin, Irland, 23.-26.08.2016
  • “The ‘Quantified Self’ from an educational perspective” (gemeinsam mit T. Damberger und E. Hebert), European Conference on Educational Research (ECER), Budapest, Ungarn, 07.-11.09.2015.
  • “A Zero-Level Digital Divide – Regulation and prioritisation as media-educational challenges” (gemeinsam mit D. Verständig), European Conference on Educational Research (ECER), Budapest, Ungarn, 07.-11.09.2015.
  • „Digitale Spaltung und Digitale Ungleichheit“, Mondo, Bielefeld, 19.02.2015
  • „eLearning zwischen Lehrinstrument und Bildungsraum“, 10. eLearning-Netzwerktag, Goethe-Universtität Frankfurt, 17.12.2015
  • „Quantified Self aus bildungstheoretischer Perspektive“, gemeinsam mit Estella Hebert und Thomas Damberger, Magdeburger Theorieforum, Magdeburg, 03.07.2015
  • „Überwachung und Bildung. Entgrenzung im Kontext von Kontroll- und Priorisierungssystemen“ (mit Dan Verständig, Universität Magdeburg), „Digital und vernetzt: Lernen heute“, Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, 13./14.11.2014, Augsburg.
  • „Parallel Spaces? How students use social network sites to organize learning in the context of university courses?“ (mit Sandra Aßmann), European Conference on Educational Research (ECER), Porto, Portugal, 01.-05.09.2014.
  • Transformationsprozesse im Internet als medienpädagogische Herausforderung, Sommertagung der IT-Beauftragten und Medienausbilder der Hessischen Studienseminare, Landesschulamt und Lehrkräfteakademie, Frankfurt, 23.07.2014.
  • „Bildung aus Prozessperspektive: Methodische Herausforderungen erziehungs­wissenschaftlicher Forschung”, Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB) Jahrestagung 2013, 30./31.10.2013, Innsbruck, Österreich.
  • „New Challenges of Analysing Learning Paths as Sequences“ (Symposium) , European Conference on Educational Research (ECER), Istanbul, Türkei, 10.-13.09.2013.
  • Process as Object of Educational Research: Overview and Outlook„, European Conference on Educational Research (ECER), Istanbul, Türkei, 10.-13.09.2013.
  • Learning Spaces Offline and Online, European Conference on Educational Research (ECER), Istanbul, Türkei, 10.-13.09.2013.
  • „Lernen in formalen und informellen Umgebungen“, Fachhochschule Salzburg, 2013, Vortrag und Workshop, 16.05.2013.
  • Emerging Informal Learning Cultures – a Case Study„, European Conference on Educational Research (ECER) 2012, , Cadiz, Spanien, 18.-21.09.2012.
  • „Soziale Netzwerke als Raum informeller Bildung“, Institut für Lehrerfortbildung Mühlheim / Ruhr (ILF), Bensberg, 18.06.2012.
  • „Internet im Wandel: Jugendliche im Social Web“, Ponte Courage e.V., Wanne, 23.02.2012
  • „Early predictions, current implementations: A critical review of educational concepts of e-learning“, III European Conference on Information Technology in Education and Society: A Critical Insight, Barcelona, February 1st – 3rd, 2012
  • „Learning as navigation in an ontology based knowledge basis“ (mit Norbert Meder), III European Conference on Information Technology in Education and Society: A Critical Insight, Barcelona, February 1st – 3rd, 2012.
  • „The Relation of Learner and Content in Informal Online Learning“, European Conference on Educational Research 2012 (ECER) – Urban Education. European Educational Research Association (EERA), Berlin, Deutschland, 12.-16.09.2011.
  • „Informal Learning in Online-Environments“, ED-Media 2011: World Conference on Educational Multimedia, Hypermedia & Telecommunications; Association for the Advancement of Computing in Education (AACE); Lissabon, Portugal,

Zur Person

seit 04/2016 Professor für Pädagogik und Medienbildung, Institut 1: Beruf, Bildung, Medien; Humanwissenschaftliche Fakultät; Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
04/2014 – 03/2016 Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Neue Medien in Lehr-Lernkontexten, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung, Goethe-Universität Frankfurt.
04/2010 – 03/2014 Juniorprofessur für Mediendidaktik und Medienpädagogik am Institut für Allgemeine Didaktik und Schulforschung der Universität zu Köln.
06/2009 – 03/2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Allgemeine Pädagogik, Institut für Erziehungswissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
04/2008-05/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im EU-Projekt Electronic Learning and Assistance Network“ (ELAN), gefördert im Rahmen des Programms eTen / theme 4: eLearning an der Universität Duisburg – Essen (Fachbereich Bildungswissenschaften, Institut für Berufs- und Weiterbildung, Allgemeine Pädagogik).
Leitung: Prof. Dr. Norbert Meder.
02/2007 – 04/2008 Postdoktorand im interdisziplinären DFG-Graduiertenkolleg „Qualitätsver­besserung im E-Learning durch rückgekoppelte Prozesse“ an der TU-Darmstadt (Fachbereich Humanwissenschaften, Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Bildung und Technik).
Sprecher: Prof. Dr. Max Mühlhäuser, stellvertretender Sprecher: Prof. Dr. Werner Sesink.
05/2003 – 07/2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung und Evaluation der Bundes­initiative „Jugend ans Netz“ im Kompetenz­zentrum Informelle Bildung (KIB) an Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft.
Leitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Uwe Otto.
07/2001 – 04/2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Evalu­ation Neuer Medien in den Geistes- und Naturwissen­schaften“, gefördert vom Kompetenz­netzwerk Universitäts­ver­bund MultiMedia NRW (UVM) an der Universität Bielefeld, Fakultät für Pädagogik.
Leitung: Prof. Dr. Norbert Meder und Prof. Dr. Hans Strohner.

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschlussarbeiten

Hier finden Sie eine Übersicht der Bachelor- und Masterarbeiten, die von Lehrstuhlmitarbeiter/innen erst- oder zweitbegutachtet wurden. In Klammern hinter dem Thema wird per Abkürzung der jeweilige Studiengang angegeben. Die Tabelle wird kontinuierlich aktualisiert.
Ausgewählte Abschlussarbeiten aus der Medienbildung werden seit 2016 in der digitalen Reihe „Medienbildung | Studien zur audiovisuellen Kultur und Kommunikation“ (Open Access) oder als Buch in der „Magdeburger Schriftenreihe zur Medienbildung“ beim ibidem Verlag veröffentlicht. Diese sind in der Tabelle unten verlinkt.

Name Thema Datum Verteidigung Gutachter
 Schutta, Christin  „Gefangen in der Filterblase? Subjektivierung im Zeitalter algorithmischer Inhaltsgenerierung“  03/2018, Masterarbeit  Iske, Verständig
 Stussenberger, Martina „Konstruktionstätigkeiten mit Kindern und Jugendlichen – mehr als nur eine
technische Herausforderung“
02/2018, Masterarbeit  Fromme, Iske
Fürch, Sina „Journalismus in Gesellschaft und Film“ 10/2017, Masterarbeit Iske, Fromme
Schulz, Marcel „Das Potenzial einer Online-
Schachcommunity als Schachlehrer anhand eines Vergleichs zwischen der Internetseite chess24.com
und dem Schachverein Schachzwerge Magdeburg e.V.“
09/2017, Bachelorarbeit Iske, Götze
Goldhorn, Anna „Vom Videospiel zum Film. Intermediale Aspekte
einer Videospielverfilmung am Beispiel ‚Prince of Persia‘“,
09/2017, Masterarbeit Iske, Fromme
Redelstorff, Isabell „Generation ‚Girls‘? Selbst- und Weltbilder in der
HBO-Serie ‚Girls‘“
08/2017, Masterarbeit Biermann, Iske