http://www.uni-magdeburg.de/search

Kosten & Finanzierung

Wege

Das liebe Geld ist ein wichtiges Thema für angehende Studierende. Schließlich wollen Unterkunft, Versicherungen, das täglich‘ Brot, Hobbys, der Barbesuch und viele andere Sachen bezahlt sein.

Die gute Nachricht zuerst: Studiengebühren für das Erststudium werden an Hochschulen in den neuen Bundesländern nicht erhoben. Erst für ein Zweitstudium werden in einigen der neuen Bundesländer Gebühren fällig. Wenn Sie sich partout nicht vom Studentenleben und der Uni trennen können, fallen allerdings Langzeitstudiengebühren an. In Sachsen-Anhalt sind das ab dem vierten Semester über der Regelstudienzeit 500 € pro Semester.

Die einzige Gebühr, die Sie direkt an die Universität bezahlen müssen, ist der Semesterbeitrag in Höhe von 94,50 € pro Semester. Dafür bekommen Sie einen schicken Studierendenausweis und können Tag und Nacht kostenlos mit den Bussen und Straßenbahnen der Magdeburger Verkehrsbetriebe durch die Stadt fahren. Und Sie bekommen mit dem Ausweis in zahlreichen Einrichtungen Ermäßigungen. Fragen lohnt da immer. Ein Teil des Betrages geht aber auch an das Studentenwerk und an die Studierendenschaft, um verschiedene Förderungen und Projekte für Studierende zu ermöglichen.

Die allgemeinen Lebenshaltungskosten und die Mietpreise für Wohnungen sind in Magdeburg vergleichsweise gering – ein schönes Dach über dem Kopf und was Leckeres im Kühlschrank können Sie sich hier gut leisten. Um Ihr Studium, Ihre Unterkunft, Ihr Essen und Ihre Freizeit zu finanzieren, stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten offen. Informationen dazu finden Sie auf den folgenden Seiten.

BAföG
Stipendien
Nebenjobs
Studienkredite und Darlehen
Auslands-BAföG
Sonstiges

Letzte Änderung: 25.08.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: