http://www.uni-magdeburg.de/search

Elektroingenieur

Thomas Eckhardt

Thomas Eckhardt studierte dual Bachelor und Master im Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik.

Warum haben Sie sich für das duale Studium entschieden?

Ich wollte zum einen neben dem Studium auch handwerkliche Fähigkeiten erlernen. Ich finde es wichtig, dass man neben den theoretischen Grundlagen auch praktische Erfahrungen macht. Das notwendige Grundpraktikum während des Studiums ist relativ kurz und man erhält so nur einen groben Einblick in die Technik. Zum anderen bekommt man eine finanzielle Unterstützung von dem Ausbildungsbetrieb. Mit diesem Weg kann man sich während des Semesters besser auf das Studium konzentrieren und muss sich nicht um einen Nebenjob bemühen. 

Welche Vorteile hat Ihnen diese Studienform gebracht?

Ich habe durch diese Studienform eine gute theoretische und praktische Ausbildung erhalten. Diese Kombination erleichtert teilweise, bestimmte theoretische Grundlagen besser zu verstehen, wenn man die zugehörige Technik bereits in der Realität kennengelernt hat. Zusätzlich lernt man mit elektrischen Anlagen und Maschinen umzugehen. Nach dem Abschluss dieses Studiums ist man relativ vielseitig einsetzbar. Durch die Möglichkeit  während des Studiums bereits viele praktische Erfahrungen zu sammeln, kann jeder nach dieser Ausbildung schon eine gewisse Berufserfahrung vorweisen. Das verbessert zusätzlich die beruflichen Möglichkeiten.

Wie sehen Ihre Pläne/Berufsaussichten nach dem Studium aus?

Mit diesem Studienabschluss hat man sehr gute Chancen auf einen angemessenen Arbeitsplatz mit einem guten Gehalt. Hierbei gibt es viele Berufsfelder und Branchen, in denen man tätig werden kann.  Nach dem Abschluss des Studiums werde ich in meinem bisherigen Ausbildungsbetrieb übernommen und anfangen, dort zu arbeiten.

Welche Aufgaben übernehmen Sie in der Firma?

Die Firma ist ein führender Halbzeugproduzent mit großen elektrischen Anlagen und Maschinen. Hier bin ich in dem Bereich Instandhaltung als Elektroingenieur tätig. Zu meinen Aufgaben zählen u. a. die Erhaltung des funktionsfähigen Zustandes, die Reduzierung von Störungen und die Erhöhung der Lebensdauer der Anlagen. Zusätzlich beschäftige ich mich auch mit der Verbesserung der Betriebssicherheit, der Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit und der Optimierung von Betriebsabläufen. Zur Erfüllung dieser Aufgaben sind ein gutes technisches Verständnis und sehr viel Erfahrung notwendig. In dem Betrieb werden Anlagen unterschiedlichsten Alters und somit auch mit völlig verschiedener technischer Ausstattung eingesetzt. Daher ist die Arbeit hier sehr abwechslungsreich.

Letzte Änderung: 16.05.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: