• Banner Weltkugeln

I.DEAR

I.DEAR Programm

Studien – und Praktikumsaufenthalte in Argentinien

Das I.DEAR Programm ist ein bilaterales Programm zur Förderung von Austauschprojekten zwischen Deutschland und Argentinien für ingenieurwissenschaftliche Studiengänge (grundständige Studiengänge in Argentinien, grundständige oder Masterstudiengänge in Deutschland).

Zielsetzung

Ziel des Programms ist es, durch den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern die Zusammenarbeit zwischen deutschen und argentinischen Hochschulen im Bereich der Ingenieurwissenschaften zu verstärken und dadurch neue Impulse für Lehre, Forschung und technologische Innovation in beiden Ländern zu erzeugen. Im Rahmen des I.DEAR Programms werden interkulturell versierte und mehrsprachige Fachkräfte sowohl für den europäischen als auch den lateinamerikanischen Arbeitsmarkt ausgebildet.
Voraussetzung für die Teilnahme am Programm ist die gegenseitige Anerkennung der an der jeweiligen Partnerhochschule erbrachten Studienleistungen.

Zielgruppe

Studierende in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultäten:

  • Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik;
  • Fakultät für Maschinenbau.

Was wird gefördert?

Gefördert wird ein einjähriger Studien- und Praktikumsaufenthalt an unserer Partneruniversität Universida Nacional del Sur in Bahia Blanca.
Der Aufenthalt gliedert sich in:

  • Studienaufenthalt (5 Monate);
  • Praktikumsaufenthalt (4 bis 5 Monate).

Voraussetzungen für deutsche Studierende

  • Zeitpunkt des Aufenthaltes zwischen dem 4. und 6. Semester (Bachelor- studiengänge) bzw. im 3. und 4. Semester (Masterstudiengänge);
  • Spanischkenntnisse auf dem Niveau B2 oder höher;
  • Zum Zeitpunkt der Bewerbung ist der Nachweis eines B1 Zertifikats ausreichend. Die Teilnahme steht jedoch unter der Bedingung, dass die Prüfung des Sprachniveaus B2 vor Aufnahme des Studiums an der Gasthochschule bestanden und der Nachweis der deutschen Hochschule vorgelegt wird;
  • In Ausnahmefällen kann die Prüfung des Sprachniveaus B2 während des Aufenthalts an der Gasthochschule ab-solviert und das erworbene Sprachzertifikat vor Ort vorgelegt werden.

Förderleistungen

 Von der deutschen Hochschule:

  • Fahrkostenpauschale für die Hin- und Rückreise;
  • Gebühren für Sprachkurse.

 Von der argentinischen Hochschule:

  • Stipendium (ca. 700,00 € pro Monat);
  • Krankenversicherungsbeiträge;
  • Spanischkurs.

Letzte Änderung: 18.12.2017 - Ansprechpartner: Webmaster