http://www.uni-magdeburg.de/search

Sport und Technik

STUDIENGANG

Sport und Technik

Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) Regelstudienzeit 6 Semester Studienbeginn Wintersemester Zulassungsbeschränkt N.C. Zulassungsvoraussetzung Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) Bewerbungsfrist   Bewerbung mit deutschem Schulabschluss      an der OVGU 15. Juli   Bewerbung mit internationalem Schulabschluss      über uni-assist 15. Juli Unterrichtssprache Deutsch


Studienziel

Der Studiengang „Sport und Technik“ ist ein interdisziplinärer Studiengang, der die Ausbildung von Fachleuten fokussiert, die sowohl über Detail- als auch Überblickswissen aus den ingenieur- und sportwissenschaftlichen Fachgebieten verfügen und diese integrativ auf Problemstellungen der Messtechnik und Gerätekonstruktion im Sport anwenden. Studierende erwerben hierfür grundlegende Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Sportwissenschaft, der Ingenieurwissenschaft sowie der Mathematik. Zudem erwerben sie Handlungskompetenzen in den Bereichen der Sportgerätetechnik und Sportinformatik und sind in der Lage, sich nach wissenschaftlichen Methoden selbstständig in vielfältige Aufgaben einzuarbeiten und häufig wechselnden Anforderungen des beruflichen Alltags adäquat nachzukommen.

Spätere Berufsfelder

Das Studium befähigt zum direkten Berufeinstieg in Bereiche der Sportartikelindustrie. Absolventinnen und Absolventen sind dabei kompetent für die Prüfung und Konstruktion konventioneller Sport-, Turn- und Trainingsgeräte unter Berücksichtigung der jeweils geltenden TÜV- und DIN- bzw. EC-Bestimmungen, für Material- und Funktionsprüfung von Sportausrüstungen, für die Konzeption und Prüfung „alternativer“ Bewegungs-, Spiel- und Funsportgeräte (z. B. Jugendkultur) sowie für die Konzipierung und Ausstattung von Sporthallen und Sportstätten, die dem unterschiedlichen Bewegungsbedürfnis von Kindern und Senioren, motorisch beeinträchtigten und leistungsorientierten Sporttreibenden gerecht werden, für die Entwicklung und den Einsatz von Gerätesystemen für die Leistungsdiagnostik sowie für die Auswertung, Weiterverarbeitung und Darstellung von leistungsphysiologischen Parametern und Bewegungskenngrößen. Daraus leiten sich auch Einsatzgebiete in Gesundheits- und Rehabilitationszentren und Sportkliniken oder in Olympia- und Bundesstützpunkten sowie Vereinen und Verbänden ab.

Notwendige Kenntnisse / Erfahrungen / Interessen

Vorausgesetzt wird die sportliche Eignung. Ebenso wird ein verstärktes Interesse an ingenieurwissenschaftlicher Tätigkeit erwartet. Fundierte Englischkenntnisse sowie PC-Kenntnisse sind von Vorteil.

Weitere Links

Letzte Änderung: 29.06.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Dezernat Studienangelegenheiten
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: