Dezernat Personalwesen der OVGU

Abteilung Reisekosten, Lehrbeauftragte und Digitalisierung (K25)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Reisekosten, Lehrbeauftragte und Digitalisierung (K25) sind zuständig für die grundsätzliche Umsetzung des Reisekosten- sowie Lehrauftragsrechts und tragen den wachsenden Anforderungen Rechnung, bestehende Arbeitsprozesse durch digitale Lösungen zu vereinfachen und zu optimieren.

Rund um das Dienstreisegeschehen werden Fragen zur Reiseplanung und -durchführung, zur Erstattungsfähigkeit sowie zu Anwendungsbesonderheiten beantwortet. Die Prüfung dezentral gefertigter Reisekostenabrechnungen erfolgt nach Vollständigkeit sowie auf formelle und materielle Richtigkeit nach den geltenden rechtlichen Regelungen.

Im Sachgebiet Digitalisierung werden digitale Abläufe und Verfahren in enger Zusammenarbeit mit dem IT-Bereich der Verwaltung konzeptionell und koordinierend begleitet.

Im Lehrauftragsbereich prüft K25 das Verfahren sowie die Einhaltung gesetzlicher und sozialrechtlicher Bestimmungen.

 

In unseren untenstehenden "News" befinden sich stets aktuelle Informationen.


[Dienstreisen] Ab 4 Euro durch ganz Deutschland - mit der BahnCard Business und einer Reservierung!

02.06.2021 -

Vom 14.06. bis zum 25.06.2021 fahren alle BahnCard Business-Inhaber jeweils montags bis freitags in den Fernverkehrszügen der DB ganz ohne Ticket! Benötigt werden lediglich eine gültige BahnCard Business 25/50 und eine Sitzplatzreservierung pro Fahrt (4 Euro/2. Klasse bzw. 5,30 Euro/1. Klasse).

[Dienstreisen] EASYJET: kostenlose Umbuchung bis kurz vor Abflug

10.05.2021 -

Die Fluggesellschaft easyJet bietet während der Sommermonate eine erhöhte Flexibilität: Bis zu zwei Stunden vor Abflug sind kostenlose Umbuchungen möglich. Beschränkungen bezüglich Flugdatum und Zielort bestehen nicht, ggf. wird ein Ticketaufpreis erhoben. Die Regelungen gelten bis Ende September 2021. Bei Bedarf siehe DER BT News - Ausgabe 09 - 07.05.2021.

[Dienstreisen] Deutschland: Testnachweispflicht bei Einreise

12.04.2021 -

Alle Fluggäste ab einem Alter von sechs Jahren müssen bei Abflug einen negativen COVID-19-Test (PCR, Antigen, RT-LAMP oder TMA) vorlegen. Dieser darf bei der Einreise maximal 48 Stunden alt sein und wird seitens der Fluggesellschaften kontrolliert. Die Test- und Nachweispflicht gilt für die Einreise aus Risiko- als auch aus Nichtrisikogebieten. Weiterhin gilt für alle Einreisenden aus Risiko-, Hochrisiko- und Virusvarianten-Gebieten eine zehntägige Quarantänepflicht und die Pflicht zur digitalen Einreiseanmeldung (DEA) bzw. eine Ersatzanmeldung. Näheres dazu siehe: DER BT News - Ausgabe 07 – 09.04.2021.

zurück 1 | [2] | 3 | 4 vor

Hier finden Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Abteilung mit ihren Zuständigkeiten und Kontaktdaten.

 

Was beinhaltet das Lehrauftragsrecht? Was ist bei einem Lehrauftragsverfahren zu beachten? Welche gesetzlichen und sozialrechtlichen Bestimmungen müssen eingehalten werden?

Rund um Dienstreisegeschehen werden Fragen zur Erstattungsfähigkeit und zu Anwendungsbesonderheiten beantwortet. Dokumente und Formulare, die für die Beantragung einer Dienstreise notwendig sind, finden Sie hier.

Wer dienstlich viel verreist, ist heute hier, morgen dort und steht oft besonders unter Stress. Die Reisekostenstelle K25 der OVGU gibt Ihnen Tipps und Empfehlungen aus Erfahrungen im Dienstreisegeschehen.

Letzte Änderung: 05.07.2021 - Ansprechpartner: Webmaster