https://www.uni-magdeburg.de/search

Qualitätssicherung und -entwicklung

Besonders die ZLB-Arbeitskreise dienen der Qualitätssicherung und -entwicklung sowie der Kommunikation zwischen den verschiedenen Akteur*innen der Lehramtsausbildung der OvGU. Die Sprecher*innen der Arbeitskreise sind zugleich beratende Mitglieder des ZLB-Vorstands.

AK Schulpraxissemester (AK SPS)

Im AK SPS arbeiten alle an der Lehramtsausbildung für Sekundarschulen und Gymnasien beteiligten Unterrichtsfächer (Deutsch, Ethik, Mathematik, Sozialkunde, Sport, Technik sowie Wirtschaft), die Bildungswissenschaften und die Vertreter*innen der Studierenden kontinuierlich mit. Der AK SPS dient der konzeptuellen und organisatorischen Gestaltung sowie der Durchführung des Schulpraxissemesters für das Lehramt an allgemein bildenden Schulen, welches im WiSe 2013/2014 erstmals stattfand. Die Ausbildungsschulen (vertreten durch Mentor*innen) sowie das Staatliche Seminar Sachsen-Anhalt (vertreten durch Fachseminarleiter*innen) sollen perspektivisch in die Arbeit des AK einbezogen werden. Momentan werden die Mentor*innen der kooperierenden Schulen (Ausbildungsschulen) im SPS zu den Auftakt- und Abschlussveranstaltungen des SPS eingeladen und bereichern den Erfahrungsaustausch zwischen Hochschullehrenden, Studierenden und Mentor*innen. Der AK Schulpraxissemester arbeitet kontinuierlich in monatlich stattfindenden Treffen an der Verbesserung des Schulpraxissemesters im LA Sek und LA Gym.

Sprecherin des AK SPS: Frau Dr. Leneke der Fakultät für Mathematik

Weitere Informationen für Studierende, Dozierende und Mentor*innen finden Sie auf unserer e-learning-Plattform. (LINK)

AK Fachdidaktiken (AK FD)

Dem Arbeitskreis FD gehören Vertreter*innen der Fachdidaktiken der beruflichen Fachrichtungen und der Unterrichtsfächer im Lehramt an berufsbildenden Schulen an. Die Ziele des AK sind es, Synergien im Bereich der fachdidaktischen Ausbildung im Lehramt an berufsbildenden Schulen zu entwickeln, die Kooperation zwischen den Fachdidaktiken der beruflichen Fachrichtungen und Unterrichtsfächer zu stärken und ein gemeinsames Konzept für die schulpraktischen Studienanteile in den Studiengängen zum Lehramt an berufsbildenden Schulen zu entwickeln. Der AK Fachdidaktiken soll die Interessen und Belange der fachdidaktischen Ausbildung aller beruflichen Fachrichtungen und Unterrichtsfächer thematisieren.

Sprecher des AK FD: Herr Dr. Standke der Fakultät für Humanwissenschaften (ausgeschieden)

AK Fachwissenschaften (AK FW)

Der Arbeitskreis Fachwissenschaften (AK FW) soll der Erfüllung der Zielvereinbarungen im Rahmen der Lehrerausbildung beitragen und die Qualität der fachwissenschaftlichen Ausbildung sichern. Hier wird den Fachwissenschaften die Aufgabe zugewiesen, im Bachelorstudiengang Berufsbildung und in den Masterstudiengängen für die Lehrämter in ausreichendem Umfang Lehrveranstaltungen anzubieten bzw. Differenzierungen in Lehrveranstaltungen zu implementieren, so dass der Erwerb der in der Lehrerbildung benötigten Kompetenzen gewährleistet ist. Der AK Fachwissenschaften soll vor allem die Interessen und Belange der Fachwissenschaftler/-innen, die in die Lehrerbildung der OVGU involviert sind, fakultätsübergreifend thematisieren. 2016 entwickelte der AK FW ein Konzept einer Ringveranstaltung „Studium Speziale“. Die einzelnen Veranstaltungen sollen dazu dienen, den Studierenden überfachliche Schlüsselkompetenzen zu vermitteln (bspw. Erstellen von Exzerpten, Moderationskompetenz) indem es zu Beginn jeder Veranstaltung einen theoretischen Input mit anschließender Übungsphase gibt. Die Ringveranstaltung wurde im WiSe 2016/2017 erstmalig erprobt. Die nächste Ringveranstaltung startet voraussichtlich im Sommersemester 2018.

Sprecher des AK FW: Herr Dr. Benziger der Fakultät für Maschinenbau (vorgeschlagen)

Lehr-Forschungswerkstatt (LFW)

2016 wurde vom ZLB eine Lehr-Forschungswerkstatt (LFW) zur Koordination und Förderung der Kooperation fächer- und fakultätsübergreifender Forschungsvorhaben zur Verbesserung der Lehre in der Lehramtsausbildung eingerichtet. Hierbei sollen unter anderem fächer- und fachrichtungsübergreifende Konzepte zur Evaluation entwickelt und die Ergebnisse in die Lehr- und Schulpraxis transferiert werden. Ziel der Lehr- und Forschungswerkstatt ist vorrangig die Evaluation der Schulpraxisphasen in den Lehramtsmasterstudiengängen.

Letzte Änderung: 07.02.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Zentrum für Lehrerbildung
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: