Wie funktioniert eigentlich Europa?

28.06.2021 -  

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bietet interessierten Bachelorstudierenden verschiedener Fachrichtungen die einmalige Möglichkeit, sich, im Rahmen eines neuen, hybriden Veranstaltungsformats, über den internationalen Masterstudiengang European Studies zu informieren. Vom 30. September bis 1. Oktober 2021 können sich Studieninteressierte mit politischen Entscheidern und Policy Maker der Europapolitik vernetzen, mit Vertreterinnen und Vertretern der Landesvertretung Sachsen-Anhalts in Brüssel ins Gespräch kommen und einen Blick hinter die Kulissen der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt werfen.

European Studies Reality Check

Die jungen Frauen und Männer haben damit erstmals Gelegenheit, aus erster Hand, viel über die Studieninhalte des Masters European Studies an der Universität Magdeburg zu erfahren und die Möglichkeit, Karrierewege realistisch einzuschätzen. Im Rahmen des zweitägigen Events stellen sich Expertinnen und Experten der europäischen Politikgestaltung vor und geben einen intensiven Einblick in ihre Arbeitswelt und ihren Alltag. Darüber hinaus gibt es Studieninteressierten die Gelegenheit, sich mit Masterstudierenden auszutauschen und in Gruppenarbeiten zu vernetzen.

WAS:

„European Studies Reality Check”, Hybrides Studieninformationsformat für den Masterstudiengang European Studies der Universität Magdeburg

WANN:

30. September bis 1. Oktober 2021

WO:

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Ziel der Initiatoren vom Bereich Politikwissenschaft der Universität Magdeburg ist es, den Bachelorstudierenden einen wirklichkeitsnahen Einblick zu geben, worum es im Master European Studies der Uni Magdeburg geht und für welche berufliche Karriere er sie nach ihrem Abschluss qualifiziert. „Wir wollen anschaulich machen, wie Europapolitik funktioniert, welche Herausforderungen zu meistern sind oder wie ein Bundesland wie Sachsen-Anhalt im Herzen Europas die Politik in Brüssel mitgestaltet“, so Prof. Dr. Eva Heidbreder, eine der Initiatoren des Angebots.

Kostenfreie Teilnahme vor Ort und online möglich

Das Angebot richtet sich an Bachelorstudierende, die Interesse an europapolitischen Themen haben und in einem Masterprogramm dieses Wissen vertiefen wollen oder aber ihr abgeschlossenes Bachelorstudium in Sozial-, Kultur- oder Wirtschaftswissenschaften um europäische Perspektiven erweitern möchten.

Eine Teilnahme ist entweder online oder auch direkt vor Ort in Magdeburg möglich, um den möglichen Studienort kennenzulernen. Für beide Varianten wurde ein spezielles Programm zusammengestellt, wobei auch gemeinsame digitale Diskussionsveranstaltungen geplant sind.

Die Teilnahme am European Studies Reality Check ist kostenfrei. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort werden von der Universität Magdeburg bei anfallenden Reise- und Übernachtungskosten mit maximal 150 Euro pro Person unterstützt.

Eine Anmeldung ist bis zum 15. August 2021 möglich.

Das Event wird maßgeblich durch die Staatskanzlei und das Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt sowie die Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt bei der Europäischen Union in Brüssel unterstützt.

Letzte Änderung: 28.06.2021 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk