Gesundheitsexperte unterstützt bundesweite Pandemieforschung

18.06.2020 -  

Prof. Dr. Dr. Christian Apfelbacher, Direktor des Instituts für Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, wurde in die soeben gegründete Kommission für Pandemieforschung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) berufen und wird dort für den Bereich der Epidemiologie seine Expertise einbringen. Die DFG ist die größte Forschungsförderorganisation und zentrale Selbstverwaltungseinrichtung für die Wissenschaft in Deutschland.

Das 18 Mitglieder umfassende Gremium tritt an, um in den nächsten zwei Jahren die Pandemie- und Epidemieforschung deutschlandweit zu bündeln, zu begleiten und insgesamt zu stärken. Der Fokus liegt zum einen auf der Grundlagenforschung zur aktuellen Coronakrise aus medizinischer und epidemiologischer Perspektive, zum anderen auch auf der Untersuchung wirtschaftlicher, ethischer, rechtlicher, sozialer, psychologischer oder historischer Aspekte. Die Expertinnen und Experten werden DFG-geförderte Forschungsprojekte wissenschaftlich begleiten und mögliche Forschungsbedarfe identifizieren.

Vita Prof. Dr. Dr. Apfelbacher

Prof. Dr. Dr. Christian Apfelbacher ist seit Juni 2019 Direktor des Instituts für Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Als geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention war er bereits an der Gründung des Kompetenznetzes Public Health zu Covid-19 beteiligt, ein Zusammenschluss von über 25 wissenschaftlichen Fachgesellschaften im Bereich Public Health.

Prof. Apfelbacher hat zunächst ein Studium der Philosophie in München und eines der Public Health in London abgeschlossen. Es folgten zwei Promotionen: An der Universität Heidelberg wurde der gebürtige Bayer 2008 zum Doktor der Humanwissenschaften promoviert, an der Brighton & Sussex Medical School zum Doktor der Philosophie. Noch im gleichen Jahr habilitierte er im Fachgebiet medizinische Soziologie an der Universität Regensburg. Dort war er auch zuletzt als Professor am Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin tätig.

 

Bilder zum Download:

Bild 1 // Quelle: Andreas Unger // Bildunterschrift: Portrait Prof. Dr. Dr. Christian Apfelbacher

Letzte Änderung: 09.07.2020 - Ansprechpartner: Katharina Vorwerk