https://www.uni-magdeburg.de/search

SIDUM unterstützt Qualitätsentwicklung im Freiwilligen Sozialen Jahr der Caritas

Studenten engagieren sich ehrenamtlich


Hinter der Abkürzung SIDUM e.V. steht nicht nur das "Studentische Ingenieur- und Dienstleistungsbüro der Universität Magdeburg", sondern auch eine Gruppe ambitionierter Studenten, die ihr erworbenes Wissen aus universitärer Lehre und vereinsinternen Schulungen anwenden möchten. Bisher geschah dies meist bei kleinen bis mittelständischen Unternehmen der Region in Form von Standortanalysen, Prozessoptimierungen oder Marketingkonzepten.

Beraterteam

Diesmal realisierten die Studenten ein "pro bono"-Projekt für das Referat Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) des Caritasverbandes für das Bistum Magdeburg. Auf Empfehlung einer Magdeburger Studentin, welche ihr Semesterpraktikum bei der Caritas absolvierte, kam im Oktober 2008 der Kontakt mit SIDUM e.V. zustande. Im Rahmen ihrer Qualitätsentwicklung waren die Mitarbeiter des FSJ-Referats auf der Suche nach externen Gutachtern und Beratern und nahmen das Angebot der Studenten dankend an.

Als Schwerpunkte der gemeinsamen Zusammenarbeit vereinbarte man eine Geschäftsprozessoptimierung und eine gezielte Analyse der Öffentlichkeitsarbeit. Zu diesem Zweck stellte SIDUM e.V. ein Beraterteam zusammen: Andreas Eller (Projektleiter), Fabian Bauer, Denis Hübner und Hauke Klemp entschlossen sich, parallel zum Studium dieses Projekt umzusetzen. "Das ist zwar eine zusätzliche Belastung, aber hier kann ich einen Teil von dem anwenden, was ich gelernt habe - und das für einen guten Zweck", erklärt Andreas seine Motivation. "Außerdem sammle ich wertvolle Erfahrung und bekomme einen Eindruck von den Erwartungen, die im Beruf später an mich gestellt werden."

Bei einem ersten Treffen erfassten die Studenten die einzelnen Prozessschritte bei der Bearbeitung der jeweiligen Aufgaben des Referats FSJ und dessen Öffentlichkeitsarbeit. "Für ein Unternehmen ist es schwierig, ein objektives Bild von sich zu bekommen. Als Außenstehende können wir genau das leisten und sehen so auch Schwachstellen, die die Mitarbeiter nicht wahrnehmen", berichtet Hauke, Student Wirtschaftsingenieurwesen Logistik im 6. Semester.

Nach der Prozessaufnahme berieten sich die Projektmitglieder über konkrete Arbeitsaufträge und Ziele, die dann in weiteren Treffen mit dem FSJ-Referat Schritt für Schritt umgesetzt wurden. Besonders an diesem Punkt offenbart sich der Vorteil der studentischen Unternehmensberatung: Als Studenten setzen sie sich mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auseinander. Diese bilden den Ausgangspunkt für innovative und unkonventionelle Lösungsansätze.

Ein letztes Treffen im Frühjahr 2009 gab Gelegenheit, um Bilanz zu ziehen. "Es waren vor allem die detaillierten Fragen der Studenten, die uns dabei geholfen haben, das, was schon seit Jahren mit guter Qualität geleistet wurde, noch besser zu machen", sagt Stefan Malik, Referent für das FSJ beim Caritasverband, und fügt hinzu "besonders haben wir bei der Optimierung von Arbeitsabläufen und bei der inhaltlichen Gestaltung unserer Website www.fsj-caritas-magdeburg.de profitiert."

Weitere Projekte

SIDUM e.V. verzeichnet ein weiteres, erfolgreich durchgeführtes Projekt und schaut jetzt auf seine restlichen Mitglieder: Die führen gerade eine Kundenzufriedenheitsanalyse für eine Kultureinrichtung in Magdeburg bzw. eine Standortanalyse für ein Unternehmen durch. Werden auch diese zufrieden stellend abgeschlossen, belohnt ein gemeinsamer Ausflug die Anstrengungen der Studenten.
Kontakt zu SIDUM e.V. im Internet unter www.sidum.de oder per E-Mail info@sidum.de.
Daniel Erlewein

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: