Typisierung

Studentisches Internetportal WebUni organisierte Typisierungsaktion

Andrang bei Stammzell-Typisierung


Nur ein kleiner Pikser und ein paar Milliliter Blut reichen für eine Typisierung zur Registrierung als Spender in der Stammzellspenderkartei Sachsen-Anhalts und dem Deutschen Knochenmarkregister in Ulm. Zugute kommt sie jedem Leukämiepatienten, denn bis für einen Erkrankten ein passender Spender gefunden wird, müssen viele Hunderttausende geprüft werden. Das kostet Zeit und noch immer findet jeder vierte Leukämiepatient keinen geeigneten Spender. Der Zugriff auf eine Datenbank geht da viel schneller und die Angaben können international abgelichen werden, da Register über Ländergrenzen hinweg miteinander vernetzt sind. Um sie mit möglichst vielen Daten zu füllen, hatten Ende vergangenen Jahres das studentische Internetportal WebUni Deutschland e.V. gemeinsam mit dem magdeburg report und dem Verein "Aktion Knochenmarkspende Sachsen-Anhalt e.V." bereits zum zweiten Mal zu einer Typisierungsaktion aufgerufen.
205 Spendewillige kamen ins Café Lehmann auf dem Breiten Weg, das für die Aktion seine Räume zur Verfügung stellte. Die Blutbank des Universitätsklinikums hatte die Blutentnahme und die Typisierung übernommen. Unternehmen aus Magdeburg, Vereine und Privatpersonen trugen zur Finanzierung der Aktion bei. Zudem unterstützten die Studentenräte von Universität und Hochschule die Typisierung. Dennoch werden auch weiterhin Spenden benötigt, die auf das Konto der Aktion Knochenmarkspende Sachsen-Anhalt e.V., Konto-Nummer 8486600, BLZ 81020500 bei der Bank für Sozialwirtschaft überwiesen werden können.
Ines Perl

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster