Diplomarbeitspreis

Preis für Diplomarbeit

Die Nase vorn


Für seine Diplomarbeit Qualitätssicherung service-orientierter Architekturen erhielt Steffen Hiekel, Absolvent der Fakultät für Informatik, Ende vergangenen Jahres den 1. Preis von der Deutschen Anwendergemeinschaft für Software-Metrik und Aufwandsschätzung (DASMA). Seit nunmehr fünf Jahren vergibt die DASMA jährlich eine Diplomarbeitenpreis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Software-Qualitätsmessung und Bewertung.
Seit ihrer ersten Teilnahme an diesem Wettbewerb vor vier Jahren haben die Diplomanden der Arbeitsgruppe Softwaretechnik, Leiter Prof. Reiner Dumke, in jedem Jahr einen Preis erhalten. Eine Auswertung der erfolgreichsten teilnehmenden Institutionen ergab ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Uni Magdeburg und des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering an der Universität Kaiserslautern. "Mit diesem erneuten ersten Preis für eine Diplomarbeit, die von unserer Arbeitsgruppe betreut wurde, zählt nun die Uni Magdeburg zu den erfolgreichsten Nachwuchsqualifikationsstätten für die Softwarequalitätssicherung im deutschsprachigen Raum", freut sich Prof. Dumke.
Die Verbesserung der Qualität der jeweils eingesetzten Software-Lösungen ist für die Praxis von besonderer Bedeutung, da die zunehmende Anwendung von Software in allen Bereichen unseres Lebens, insbesondere auch in sicherheitskritischen (lebenssicheren) Systemen und Anlagen, auch adäquate Qualitätseigenschaften erfordert.
red.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster