Businessplanwettbewerb

Businessplanwettbewerb

Unter den Spitzenreitern

 
Vier Projekte, die vom Impuls-Netzwerk Sachsen-Anhalt begleitet wurden, schafften es in der Endrunde des Businessplanwettbewerbs Sachsen-Anhalt unter die ersten zehn.
"Dornheim Medical Images" erreichte den 2. Platz und den Initiatoren Jana und Lars Dornheim wurde der IT-Gründerpreis der Firma Microsoft verliehen. Beide Preise sind mit je 7500 Euro dotiert. Ihren Businessplan reichten sie zudem beim deutschlandweiten Businessplanwettbewerb Medizinwirtschaft "Startbahn Ruhr" ein. Als Top-10-Unternehmen unter 78 teilnehmenden Gründerteams wurde ihnen bestätigt, dass sie über einen der besten deutschen Businesspläne der Branche verfügen. Überdies wurden sie mit dem Sonderpreis des ZVEI, Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., ausgezeichnet. "Der Preis ist eine mehrjährige Mitgliedschaft in einem für uns zentral wichtigen Industrieverband", so Lars Dornheim.
"Dornheim Medical Images" wird 2008 als eine Ausgründung der Universität an den Start gehen. Das Team hat eine Software entwickelt, die Ärzten dabei hilft, schwierige Operationen effizient und sicher zu planen.
Neben "Dornheim Medical Images" wurden 2007 rund 50 weitere Gründungsprojekte vom Impuls-Netzwerk betreut. Projektleiter Prof. Dr. Matthias Raith: "Wir setzen auf Qualität und sehen uns in dieser Vorgehensweise durch die erreichten Ergebnisse in 2007 bestätigt." Das Impuls-Netzwerk, das an das Interaktionszentrum Entrepreneurship der Universität angegliedert ist, wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Sachsen-Anhalt.
I.P.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster