Fremdsprachliche Voraussetzungen

Je nach Zielland und -universität findet das Lehrangebot auf Englisch oder in der Landessprache statt. Informationen darüber finden Sie in der Austauschdatenbank. Dementprechend müssen Sie Sprachnachweise erbringen, um sich für die jeweiligen Austauschmöglichkeiten zu bewerben.

Englisch als Unterrichtssprache

Ein Nachweis über mindestens B2 Kenntnisse ist erforderlich.

  • Optimal ist ein UNIcert III-Zertifikat.
  • Alternativ genügt der Nachweis über das Abiturzeugnis, sofern das letzte Schuljahr mit benotetem Englisch-Unterricht nicht mehr als 3 Jahre zurückliegt und der Durchschnittswert der Englischnoten mindestens 10 Punkte beträgt. Andernfalls können auch Bestätigungen über ein High School Year oder andere Zertifikate anerkannt werden, sofern diese nicht älter als 5 Jahre sind.
  • Sollten Sie darüber die Englischkenntnisse nicht nachweisen können, haben sie die Möglichkeit, über das Sprachenzentrum der OVGU einen Sprachnachweis zu erwerben. Informieren Sie sich rechtzeitig über freie Termine!

AUSNAHME: Studierende komplett englischsprachiger Studiengänge sind vom Nachweis der englischen Sprachkenntnisse befreit und laden an entsprechender Stelle der Online-Bewerbung ihre aktuelle Notenübersicht hoch, aus der anhand der englischsprachigen Lehrveranstaltungstitel die komplette Englischsprachigkeit des Studiums hervorgeht. Diese Befreiung gilt nicht für die Partneruniversität Nottingham (GB), die grundsätzlich einen TOEFL-/IELTS-Nachweis fordert.

[ top ]
Andere Sprache als Unterrichtssprache (nicht Englisch)

Wenn Sie den Wunsch haben, in einer anderen Sprache als Englisch zu studieren (z. B. in Spanisch, Portugiesisch, Französisch oder Italienisch) und wenn Sie in dieser Sprache Kenntnisse auf mindestens B2-Level des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachweisen können, sind Sie bei der Erasmus+-Bewerbung vom sonst üblichen Englischnachweis (mind. B2-Level) befreit.
Besitzen Sie die geforderten Zweitsprachen-Kenntnisse zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht, oder wünschen Sie im Zielland hauptsächlich englischsprachige Kurse zu belegen, so müssen Sie mit Ihrer ERASMUS+-Bewerbung den Englischnachweis einreichen.
Wir messen ausreichenden Kenntnissen der Zweitsprache, also der Verkehrssprache des Ziellandes, große Bedeutung bei, da diese die Integration im Gastland absichern. Geringere Zweitsprachen-Kenntnisse als abgeschlossenes B1-Niveau sind daher nur im Ausnahmefall akzeptabel. Kann kein B1-Sprachnachweis eingereicht werden, ist die ERASMUS+-Bewerbung erst mit einer zwischen Ihnen und der Leitung des entsprechenden Sprachenbereiches abgeschlossenen Lernvereinbarung komplett.

[ top ]

Letzte Änderung: 09.06.2020 - Ansprechpartner: Webmaster