Wissenschaftshafen

Virtuelle Technologien

Magdeburg erhält ein hochmodernes Forschungs- und Trainingszentrum für virtuelle Technologien. Im Wissenschaftshafen entsteht der Neubau für das Virtual Development and Training Centre VDTC des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF. Mitte November 2004 fand der symbolische Spatenstich zum Baubeginn statt.

Direkt an der Elbe gelegen, erstreckt sich die Grundstücksfläche auf ca. 8000 m2, die Hauptnutzfläche auf ca. 3000m2. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt ca. 15 Millionen Euro. Ausgestattet ist das VDTC mit Prototyping-Laboren, Virtual-Reality-Prozessdesign-Laboren, einem großen VR-Real-Technikum und VR-Trainingsräumen. Mit dem VDTC spezialisiert sich das Fraunhofer IFF auf dem Gebiet der virtuellen Technologien und deren Anwendungen für die Produkt- und Prozessentwicklung. Etwa 170 neue Arbeitsplätze werden entstehen. Das Forschungs- und Dienstleistungszentrum VDTC hat sich drei Schwerpunkte gesetzt: Forschung und Entwicklung, Funktionstests und Experimente sowie Training und Betreuung. Das VDTC des Fraunhofer-Instituts in Magdeburg übernimmt die Konsortialführung im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Kompetenznetzwerk zur virtuellen und erweiterten Realität „ViVERA". Es konzentriert sich auf Entwicklung, Test, Produktion und Qualifizierung. Im Vordergrund stehen dabei die Anwendungsgebiete Automobilbau, Anlagenbau, Maschinenbau, Schiffbau und Medizin.

In diesem Netzwerkzentrum werden Wissenschaftler interdisziplinär mit Dienstleistern und industriellen Anwendern zusammenarbeiten. In enger Kooperation mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und anderen innovativen Zentren der Region hat sich das Fraunhofer-Institut zu einem Bindeglied zwischen akademischer Forschung und industrieller Anwendung herausgebildet.

Stark praxisorientiert werden im VDTC gemeinsam mit dem Auftraggeber Lösungen auf der Basis von virtuellen Entwicklungs- und Trainingsplattformen erarbeitet. Interaktive Simulationen und Visualisierungen ermöglichen die realitätsnahe Abbildung komplizierter technischer Anlagen und Produkte. Darüber hinaus bietet die Technologie des VDTC Möglichkeiten für das Training von Fachpersonal.    PM-IFF