Spanische Studierende besuchten Fakultät für Mathematik

Begeistert von Ausstattung

Zu einem mehrtägigen Informationsbesuch kamen 13 Studierende und Doktoranden der Fakultät für Mathematik der Universität Alicante, Spanien, Anfang Dezember 2004 an unsere Universität. Ihr Interesse galt dem Mathematikstudium.

Beim Besuch zweier Vorlesungen über „Diskrete Geometrie" und bei Diskussionen mit dem Dekan und dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses der mathematischen Fakultät konnten sich die Studierenden über Studienbedingungen und -voraussetzungen in Magdeburg informieren. Mit Professor Salvador Segura Gomis, dem Betreuer der Gruppe und Initiator des Besuchs, wurde über die gegenseitige Anerkennung der zu erbringenden Studienleistungen gesprochen. Den Studierenden wurden Fachfragen beantwortet, und es wurde über die weitere Zusammenarbeit und über zukünftige Projekte mit der Universität Alicante diskutiert.

Begeistert waren die spanischen Studierenden von der technischen Ausstattung der Labore, des Rechenzentrums und der Bibliothek. Sie bekundeten Interesse an der Teilnahme an Sommerschulen und an Studentenaufenthalten in Magdeburg über das Erasmus-Programm, welches seit Anfang der 90er Jahre vom Akademischen Auslandsamt der Universität zur Förderung der Mobilität von Studierenden und Wissenschaftlern koordiniert wird. So zeigt auch das Interesse der spanischen Gäste, dass die Universität Magdeburg immer attraktiver für ausländische Studieninteressierte wird.

Während des Aufenthalts hatten die Studierenden auch die Möglichkeit, die Stadt Magdeburg näher kennen zu lernen. Bei einer Stadtführung sahen und erlebten sie den Dom, besuchten das Kloster Unser Lieben Frauen, erfuhren einiges über die verschiedenen architektonischen und historischen Einwirkungen auf die Stadt und besuchten die Lukasklause mit der Otto-von-Guericke-Ausstellung.

Das Programm wurde von der Fakultät für Mathematik, insbesondere dem Institut für Algebra und Geometrie, und dem Akademischen Auslandsamt organisiert.

   Dana Eggeling