Ehrendoktorwürde für Prof. Viktor Kalaschnikow

Dem Vater der DTF

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik verlieh Anfang November 2005 die Würde eines Doktoringenieurs Ehren halber (Dr.-Ing. E. h.) an Prof. Dr. Viktor Iwanowitsch Kalaschnikow, Dekan der Deutschen Technischen Fakultät der Technischen Universität Donezk, Ukraine. Er wird aufgrund seiner herausragenden Leistungen in der Entwicklung der Beziehungen zwischen der TU Donezk und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg im Besonderen sowie der Ukraine und der Bundesrepublik Deutschland im Allgemeinen, seiner hervorragenden pädagogischen Tätigkeit in der studentischen Ausbildung und seiner wissenschaftlichen und wissenschaftsorganisatorischen Arbeit mit dieser Auszeichnung geehrt.

Professor Kalaschnikow ist ein anerkannter Wissenschaftler auf dem Gebiet der mikroprozessorgesteuerten Elektroantriebstechnik. Seine derzeitigen Arbeiten konzentrieren sich auf das Gebiet der regenerativen Energiequellen und spielen eine wesentliche Rolle bei der Konzeption für die Errichtung eines Windparks in der Ukraine und beim Aufbau eines Großprojekts zum intelligenten Energiemanagement von dezentralen Energieerzeugern und -verbrauchern.

Besondere Verdienste

Seine wissenschaftlichen Leistungen finden u. a. Ausdruck in einer Vielzahl von wissenschaftlichen Veröffentlichungen und fünf Patenten. Hervorzuheben ist sein Engagement in der Förderung junger Nachwuchswissenschaftler, die maßgeblich durch die Kooperation mit dem Institut für Elektrische Energiesysteme der Universität Magdeburg bestimmt wird.

Besondere Verdienste bei der Umgestaltung der Hochschullandschaft seines Landes und der Entwicklung der Kooperationsbeziehungen mit der Universität Magdeburg hat sich Prof. Kalaschnikow in der Zeit nach der Erlangung der Unabhängigkeit der Ukraine mit der Gründung der Deutschen Technischen Fakultät (DTF) der TU Donezk erworben. Sie entstand 1992 als Gemeinschaftsprojekt mit der Universität Magdeburg und der Siemens AG und wird seitdem vom Deutschen Akademischen Austauschdienst gefördert.

Viktor Kalaschnikow studierte am Polytechnischen Institut Donezk „Elektromechanik". In Magdeburg promovierte er nach einem Promotionsstudium 1973 an der damaligen Technischen Hochschule. Danach arbeitete er als Dozent und Lehrstuhlleiter am PI Donezk, der späteren TU Donezk. Er ist Gründungsdekan der 1992 errichteten Deutschen Technischen Fakultät der TU Donezk. Für seine Verdienste um die Entwicklung der Beziehungen zwischen der Ukraine und der Bundesrepublik Deutschland wurde er mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Er ist Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland für die Gebiete Donezk, Lugansk und Zaporoshe.

Auf Initiative Professor Kalaschnikows wurde 2002 mit Unterstützung der Firma Siemens und der Universität Magdeburg in Donezk die Ukrainische Technische Akademie gegründet. Darüber hinaus richtete die Firma Siemens in Donezk ein Ingenieurtechnisches Zentrum (ITC), dessen Leiter Professor Kalaschnikow ist, ein.    Ines Perl