Vorträge gehalten und Promotion begutachtet – Professor Arun Phadke zu Gast an der Universität

Algorithmen in Hochspannungsschutztechnik

Direkte Kontakte sind ein wichtiger Bestandteil wissenschaftlicher Kooperationen. Ende Oktober 2005 besuchte Arun Phadke, Professor der Virginia Tech and State University des Bundesstaates Virginia in Blacksburg, USA, die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.

Alle 38 Jahre ein Blackout

Als honorierter Professor und anerkannter Experte der modernen Hochspannungsschutztechnik war und ist er maßgeblich an der Entwicklung von Algorithmen in diesem Fachgebiet beteiligt. Gleichzeitig ist er der Past-Präsident und Initiator des Institutes CRIS – International Institute for Critical Infrastructure, Stockholm. Prof. Phadke hat während seines einwöchigen Aufenthalts in Magdeburg Vorlesungen unter anderem zur Entstehung und Ausbreitung von Netztotalausfällen, so genannten Blackouts, gehalten. Dieses hochinteressante Thema hat er anhand der Blackouts in den USA, die während der vergangenen Jahrzehnte tatsächlich passierten, dargestellt. Statistischen Berechnungen zufolge ereignet sich ein großräumiger Netzausfall alle 38 Jahre von dem bis zu 50 Millionen Menschen betroffen wären. Zum Glück nur statistisch!

Kooperation stärken

Der von ihm selbst entwickelte Ibrahim/Phadke-Algorithmus für moderne Schutzgeräte war Gegenstand der Analyse in der Dissertation „Protection Concepts in Distribution Networks with Decentralised Energy Resources" von Dr.-Ing. Biljana Hadzi-Kostova, die Ende Oktober 2005 ihre Arbeit verteidigt hat. Professor Arun Phadke war einer der Gutachter in diesem Verfahren, das unter der wissenschaftlichen Betreuung von Prof. Zbigniew A. Styczynski vorbereitet worden war. Ein weiterer Gutachter war Dr. Rainer Krebs von der Firma Siemens PTD, die ihr Interesse an den Ergebnissen der Arbeit damit zeigte.

Es folgten viele Fachgespräche an der Fakultät, die die weiteren Kooperationen stärken werden. Konkret ist der Austausch von Doktoranden geplant.

Bei einem Besuch unserer Innenstadt beeindruckte Prof. Phadke vor allem der Magdeburger Dom und das angrenzende Hundertwasserhaus.

Bevor Prof. Phadke zurück nach Amerika flog besuchte er gemeinsam mit dem Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Prof. Styczynski, den Rektor der Universität, Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann. Er sprach mit dem Rektor über die Pläne im Dezember 2006 gemeinsam einen Workshop in Magdeburg zu veranstalten. Als Anerkennung seiner Leistungen erhielt Prof. Phadke eine Dankesurkunde vom Rektor überreicht.   Jens Haubrock