Studieren lohnt sich in vielerlei Hinsicht

Sommer-Uni-Studenten aus Berlin zu Gast

Gut 200 interessierte ältere Studierende der Berliner Sommer-Universität waren Anfang September 2004 nach Magdeburg gereist. Mit Vorträgen zu Informatik und Musik und Mathematik und Kunst begrüßten Prof. Dr. Jürgen Dassow, Fakultät für Informatik, und Prof. Dr. Herbert Henning, Fakultät für Mathematik, die Gäste an unserer Universität. Nach einem Mittagessen in der Mensa wurden viele Exkursionen angeboten. Neben dem „Historischen Stadtrundgang", der das größte Interesse bei den Studierenden der Berliner Sommer-Uni geweckt hatte, fanden auch das „Otto-von-Guericke-Museum" in der Lukasklause, der „Jahrtausendturm" im Elbauenpark, das „Wasserstraßenkreuz und Schiffshebewerk", die „Straße der Romanik" und verschiedene weitere Führungen großen Anklang bei den älteren Studierenden.

Die Berliner Sommer-Universität wird von der Berliner Akademie für weiterbildende Studien e.V. in Zusammenarbeit mit den Berliner Hochschulen für Interessierte jeden Alters angeboten. An der Sommer-Uni kann jeder teilnehmen, der einen Zugang zur Wissenschaft sucht und für sich noch nicht mit dem Dazulernen abgeschlossen hat.

Da an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg auch ein Studiengang „Studieren ab 50" angeboten wird, und dieser mit bis zu 250 Studierenden im Sommersemester einen großen Anklang fand, waren die Organisatoren sehr erfreut zu sehen, dass auch in anderen großen Städten, wie Berlin, schon lange den Älteren der Zugang zur Wissenschaft angeboten wird.

Das große Interesse an den Exkursionen in Magdeburg und weiteren interessanten Veranstaltungen der Berliner Sommer-Universität zeigt, dass das Dazulernen nie aufhören sollte und nicht nur interessantes Wissen erworben wird, sondern auch viele Bekanntschaften mit Gleichgesinnten geschlossen werden können. Studieren lohnt sich in vielerlei Hinsicht.

   Kristin Voigt, Olaf Freymark