Internationale Konferenz zur Bildverarbeitung

Aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken

Die Bildverarbeitung ist durch konkrete Anwendungen von der automatischen Verkehrsleittechnik über digitale Kameras bis zur Schrifterkennung schon zum Bestandteil des täglichen Lebens geworden. Im Rahmen der Informationstechnologie ist die Bildverarbeitung ein sich dynamisch entwickelndes Teilgebiet. Insofern ist es für unsere Universität ein Ausdruck der Würdigung, wenn eine international anerkannte Tagung nach Magdeburg vergeben wird.

Olympuspreis vergeben

Nachdem im Jahr 2002 Zürich den Zuschlag erhielt, fand die 25. internationale Bildverarbeitungskonferenz "Pattern Recognition Symposium DAGM 2003" Mitte September 2003 im Hörsaal 5 der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg statt. Es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung e.V. (DAGM e.V.), die in diesem Jahr vom Institut für Elektronik, Signalverarbeitung und Kommunikationstechnik und unter Beteiligung des Instituts für Simulation und Graphik organisiert wurde. Im Vorfeld fanden Tutorien zu aktuellen Entwicklungsrichtungen auf dem Gebiet der Bildverarbeitung sowie ein Workshop zur Sprachverarbeitung statt.

An der Tagung nahmen über 150 Experten von nahezu allen Kontinenten teil. Neben Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum gab es Beiträge von Wissenschaftlern aus Australien, Korea, den USA sowie mehreren europäischen Ländern (Belgien, Dänemark, Irland, Schweden, Schweiz, Spanien, Italien, Tschechien, Ukraine).

Zu Beginn der Tagung wurde der Olympuspreis für wegweisende Forschungen auf dem Gebiet der Bildverarbeitung vergeben, dessen Ergebnisse anschließend präsentiert wurden. In eingeladenen Vorträgen stellten international bekannte Wissenschaftler die Themen Identifikation von Personen mit biometrischen Merkmalen, neue Verfahren der Mustererkennung sowie Auswertung bewegter Bilder in Umweltforschung und life sciences vor.

Im Mittelpunkt des Symposiums standen 75 Beiträge, die in einem Begutachtungsprozess aus etwa 140 eingereichten Arbeiten ausgewählt wurden und als Vortrag oder Poster auf dem Symposium präsentiert wurden. Neben den Grundlagen wurden insbesondere aktuelle Entwicklungen zur Auswertung von Szenen mit bewegten Objekten, zur Erfassung von Objekten im dreidimensionalen Raum, Gestenerkennung sowie Anwendungen in Technik, Verkehr und Medizin behandelt.

Betriebe und Einrichtungen aus der Region erhielten die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen und Produkte der Bildverarbeitung im Rahmen von Firmenpräsentationen auszustellen.

Bei der Abendveranstaltung im Herrenkrughotel wurden die langjährigen Mitglieder der DAGM Hans-Hellmut Nagel, Erwin Paulus und Siegfried J. Pöppel zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die besten Beiträge auf der Tagung wurden mit vier Preisen gewürdigt.

Die 26. Konferenz DAGM 2004 wird im nächsten Jahr in Tübingen stattfinden.   Dr. Gerald Krell