Landeshauptstadt seit einem Jahr Testfeld für den Fahrzeugverkehr der Zukunft

Intelligenter Verkehr oder Wege aus dem Stau

Dem Institut für Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg (ifak), An-Institut an der Universität Magdeburg, gelang es mit dem Start der Forschungsinitiative INVENT (Intelligenter Verkehr und nutzergerechte Technik) vor einem Jahr, die Landeshauptstadt Magdeburg neben München als ein Testfeld für die Forschung zum intelligenten Verkehr der Zukunft zu etablieren.

Das ifak kooperiert mit 23 Partnern aus der Automobil-, Zuliefer-, Elektronik- und IT-Industrie sowie aus der Verkehrsforschung, die sich an INVENT beteiligen. Ziele dieser Initiative sind es, den Verkehr der Zukunft sicherer und flüssiger zu gestalten, Staus zu reduzieren und Unfälle zu vermeiden. Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis Mitte 2005 finanziell gefördert.

Den richtigen Weg durch den Verkehrsdschungel zu finden - dafür gibt es seit geraumer Zeit Navigationssysteme. Im INVENT-Projekt "Netzausgleich Individualverkehr" fordern die Experten daher für die Zukunft vor allem eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten bei der Entwicklung von neuen Routingverfahren. Denn die individuelle Routenempfehlung in einem Auto kann für den Fahrer nur dann wichtig und hilfreich sein, wenn diese Systeme mit den Vorstellungen der öffentlichen Hand bei der Routenplanung und den aktuellen Verkehrsverhältnissen abgeglichen werden.

Topaktuelle Routen

Je mehr Verkehr es auf der Straße gibt, desto intelligentere Lösungen brauchen die Autofahrer. Doch gute Verkehrsprognosen allein reichen nicht aus. Auch andere Aspekte wie Sicherheit, Komfort, Zuverlässigkeit oder die Umwelt spielen zunehmend eine wichtige Rolle bei der Entscheidung, welcher Weg zum Ziel führt. Bei Tests im realen Verkehr in München und Magdeburg werden die gesammelten Informationen in den Fahrzeugen unmittelbar aufbereitet und den Fahrern gleich angezeigt. Schnelles Erfassen der Verkehrslage und geeignete Lösungsvorschläge für die Situation &endash; so werden die Routingverfahren der Zukunft topaktuell die beste Route empfehlen können.

Das ifak veranstaltete Anfang November 2002 gemeinsam mit den INVENT-Partnern einen Workshop "1 Jahr INVENT-Testfeld Magdeburg". Ein Höhepunkt der Veranstaltung waren Demonstrationsfahrten mit speziell ausgestatteten Versuchsfahrzeugen im Magdeburger Straßennetz. Hier wurde gezeigt, wie ein Autofahrer während der Fahrt aktuelle Informationen über den gerade vor ihm liegenden Streckenabschnitt erhält. Die Daten-übertragung erfolgte hierbei über den digitalen Rundfunk. Anschaulich wurde demonstriert, wie Autofahrer ortsabhängig über aktuelle Unfallschwerpunkte informiert werden können und Hinweise bekommen, worauf besonders zu achten ist. So wurde das intelligente Auto der Zukunft in Magdeburg erfahrbar - in doppeltem Wortsinn.
Sonja Kwiatkowski