Gefährdung von Grundleitungen

Bäume auf dem Campus gefällt

Montagmorgen. Eile auf dem Weg in die Redaktion. Wie immer! Vorbei am Gebäude 09. Wie immer! Halt! Da war doch etwas nicht wie immer. Zurück! Die Pappeln auf der Freifläche vor dem Gebäude 09, die inzwischen Parkplatz geworden ist, fehlen. Statt dessen Baumstümpfe und zersägte Stämme. 23 Pappeln waren es. Jetzt sind sie gefällt. Ebenso wie 13 Linden vor der zur Rathenau-Straße gewandten Front des Gebäudes 10. In einem Rundschreiben informierte die Abteilung Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten über die Gründe für die Baumfällaktion auf dem Campus am Universitätsplatz: "Die Pappeln müssen gefällt werden aufgrund einer starken Gefährdung von Grundleitungen und des Barackenfundamentes sowie durch herabfallende Äste." und teilt mit, dass Ersatzpflanzungen im Zuge der Gestaltung der Außenanlagen bereits vorgenommen worden sind. Die gefällten Linden wurden nach Austausch des Trümmergesteins im Untergrundes ersetzt.
Ines Perl