Zum 60. Geburtstag von Professor Uwe Mittler

Betreut krebskranke Kinder

Aus Anlass des 60. Geburtstages des Magdeburger Kinderarztes und Direktors der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Professor Uwe Mittler, fand Mitte Oktober 2001 im Zentrum für Kinderheilkunde ein wissenschaftliches Symposium statt.

Nach seinem Medizinstudium arbeitete Uwe Mittler ab 1966 zunächst als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Anatomie der damaligen Medizinischen Akademie Magdeburg. 1971 legte er seine Facharztprüfung für Kinderheilkunde ab. Bereits in dieser Zeit galt sein besonderes Interesse der pädiatrischen Hämatologie und Onkologie. Um sein Wissen auf diesen Gebieten weiter zu vertiefen, absolvierte Prof. Mittler Forschungsaufenthalte an mehreren Uni-Kliniken im In- und Ausland. Bereits 1970 richtete er in der Region Magdeburg die erste Spezialsprechstunde für krebskranke Kinder ein. Diese Sprechstunde war der Grundstein für die spätere Abteilung und heutige Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, die er seit ihrer Gründung leitet.

Auf Anregung von Prof. Mittler fanden sich im Jahr 1990 betroffene Eltern zum Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder e.V. zusammen, wurden ein Elternzimmer eingerichtet und ein psychosoziales Team zur Betreuung der Kinder und deren Familien aufgebaut.

1993 wurde Uwe Mittler zum Universitätsprofessor für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie an der neu gegründeten Guericke-Universität berufen. Seit vielen Jahren hält er vor Medizinstudenten Vorlesungen und Seminare im Fach Kinderheilkunde und bemüht sich dabei besonders um eine praxisnahe Gestaltung dieser Lehrveranstaltungen. Ehrenamtlich war er als Studiendekan der Medizinischen Fakultät tätig.

Seine Forschungsarbeiten beschäftigen sich vorrangig mit Untersuchungen an lymphatischen Leukämiezellen von Kindern der verschiedenen immunologischen Subtypen dieser bösartigen Erkrankung. Einen weiteren Schwerpunkt stellen Untersuchungen von Nebenwirkungen der Radio- und/oder Chemotherapie auf den kindlichen Organismus dar. Prof. Mittler ist Mitglied mehrerer Studienkommissionen bundesweiter multizentrischer Therapiestudien über bösartige Erkrankungen im Kindesalter und ist an der Leitung der multizentrischen Behandlungsstudie über Hirntumoren bei Kindern beteiligt. Er veröffentlichte u.a. über 100 wissenschaftliche Originalarbeiten in Fachjournalen und Buchbeiträge. Über 350 Fachvorträge und Poster wurden von ihm und seinen Mitarbeitern gestaltet.
Kornelia Suske