Breites Themenspektrum

Darstellungstheorietage

Unsere Universität war Anfang November 2001 Gastgeber der "Darstellungstheorietage 2001". Diese mathematische Fachkonferenz stand unter dem Thema "Darstellungen von endlichen Gruppen und endlich-dimensionalen Algebren". Sie gehört zu einer Tagungsreihe, die im jährlichen Wechsel an den Universitäten Aachen, Jena, Kassel, Stuttgart und Magdeburg stattfindet. Die diesjährige Tagung wurde von Prof. Dr. Christine Bessenrodt und Dr. Thorsten Holm vom Institut für Algebra und Geometrie organisiert. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Deutschland und dem Ausland waren Teilnehmer der Tagung.

Prof. Dr. Karin Erdmann, University of Oxford, hielt den Eröffnungsvortrag zum Thema "Standardly stratified algebras". Prof. Dr. Erdmann informierte darüber hinaus im Rahmen des "Mathematischen Kolloquiums" der Fakultät für Mathematik in einem Vortrag über ein aktuelles Thema ihrer Forschungsarbeiten.

Mit dem Tagungsprogramm gelang es, Kollegen aus verschiedenen Bereichen der Darstellungstheorie zusammenzuführen. Das Themenspektrum reichte von Fragen der effizienten Computerberechnung von Matrixinvarianten über neue Beiträge zu lange offenen Vermutungen von Brauer und Dade bis hin zur Darstellungstheorie von Lie-Gruppen.

In zahlreichen Diskussionen während der Tagung fand ein fruchtbarer Austausch zu aktuellen Problemen der Forschung statt.
Prof. Dr. Christine Bessenrodt