Gastvortragsreihe zu Praxisfragen

Logistik als Arbeitsfeld der Zukunft

Strategisches und vernetztes Denken sind Kompetenzen, die sich Studenten immer mehr erschließen müssen, wenn sie im Wettbewerb um Jobs und Karriere die Nase vorn haben wollen. Um diese Kompetenzen konsequent zu entwickeln ist eine umfassende Ausbildung notwendig, die über den hochspezialisierten Vorlesungsstoff der Universität hinausgeht. Insbesondere die Ausrichtung des zu erwerbenden Wissens an den Erfordernissen der Wirtschaft ist dringend notwendig.

Diesen Anspruch der Praxistauglichkeit von Lehrwissen hat sich das Fraunhofer Institut IFF in Magdeburg auf die Fahnen geschrieben. Studenten können dazu aus einer Vielzahl von angebotenen Veranstaltungen wählen, die von Lehrveranstaltungen über "Seminare zum Anfassen" bis hin zu Praktikervorträgen reichen. Zu letzterem zählt auch die Gastvortragsreihe "Logistik als Arbeitsfeld der Zukunft - Potenziale, Umsetzungsstrategien und Visionen", die in diesem Jahr bereits zum dritten Mal unter großem Publikumszuspruch durchgeführt wird. Die Initiatoren Prof. Michael Schenk als Institutsleiter am IFF, Prof. Dietrich Ziems vom Institut für Förder- und Baumaschinentechnik, Stahlbau, Logistik, Prof. Karl Inderfurth von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft und Prof. Christian Krause von der Fachhochschule Magdeburg wollen mit dieser Veranstaltung hochrangigen Vertretern aus Industrie, Dienstleistung, Handel und Verkehr ein Forum geben, damit sie ihre Ideen und Konzepte in insgesamt zehn Vorträgen einem breiten Publikum präsentieren können. Ziel der Veranstaltung ist es, eine lebhafte Diskussion zwischen Zuhörern und Referenten zu entfachen

Die Schirmherrschaft für die Gastvortragsreihe hat Dr. Jürgen Heyer, Minister für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, übernommen. Vortragende namhafter Unternehmen mit internationaler Ausrichtung werden zu aktuellen Trends, Herausforderungen und Chancen der Logistik Stellung beziehen.

Bereits die erste Veranstaltung war ein voller Erfolg. Referent war Horst Bogdanski, der bei der Degussa-Hüls AG in der Abteilung Innovationsmanagement tätig ist. Er berichtete in seinem Vortrag auf anschauliche Weise über die in seinem Hause unternommenen Anstrengungen zur Verwirklichung internetbasierter Ein- und Verkaufskaufsprozesse auf virtuellen Marktplätzen. Dieses sogenannte e-commerce ist einer der Haupttrends der Logistik und wird die Geschäftsbeziehungen der Unternehmen in den kommenden Jahren nachhaltig verändern. Im Anschluss an den Vortrag bot sich die Gelegenheit zur Diskussion und Fragerunde an den Referenten. Damit bietet sich insbesondere für zukünftige Berufseinsteiger aus Universität und Fachhochschule die Möglichkeit, frühzeitig Anforderungsprofile der Industrie zu erkennen und zu hinterfragen.

In den kommenden Wochen wird die Gastvortragsreihe Logistik mit weiteren Vorträgen hochkarätiger Referenten aus Industrie, Handel und Dienstleistung fortgesetzt. Die Veranstaltung findet immer dienstags um 18.30 Uhr c.t. im Fraunhofer Institut in der Sandtorstraße 22 statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Rico Wojanowski