Bremer Stadtmusikanten

Seit mittlerweile fünf Jahren wird traditionell in der Kinderkrebsklinik als Höhepunkt der Weihnachtsfeier für die kleinen Patienten und deren Familien ein Theaterstück uraufgeführt. Die Akteure sind Mitarbeiter der Klinik, die sich jedes Jahr etwas Neues einfallen lassen. "Dieses Mal hatten wir das Märchen der Gebrüder Grimm von den Bremer Stadtmusikanten ausgesucht", erzählt Schwester Sybille Schulze. So lernten die jungen Patienten die Kinderkrankenschwestern ihrer Station von einer ganz anderen Seite kennen und hatten sehr viel Spaß dabei.

Die Vorbereitungen begannen bereits im Oktober, es wurden emsig Texte einstudiert, Requisiten gebastelt und Kostüme geschneidert. Einmal wöchentlich wurde geprobt. "Besonders unsere Patienten, die das Theaterstück im vergangenen Jahr gesehen haben, waren sehr gespannt, denn häufig ist die Behandlung der Kinder sehr langwierig", berichtet Schwester Sybille, die die Rolle des Esels spielte. Als freie Vorlage für die Inszenierung hatten die sieben Mitwirkenden den alten DEFA-Märchenfilm gewählt und zeigten in ihrem Stück, wie der Esel, der Hund, der Hahn und die Katze sich kennenlernen und gemeinsam durch die Welt ziehen. Natürlich nahm die Reise der vier mutigen Freunde bei der Uraufführung in der Klinik - wie im Grimm´schen Märchen - ein gutes Ende und für die Mühen dankten die kleinen und großen Zuschauer den Akteuren mit viel Applaus.

K.S.