IN EIGENER SACHE

Wie schreib ich das nun?

Seit August schreibt man nun "neu" bei den Großen. In Tageszeitungen und Agenturmeldungen ist vom bereits vielzitierten Delfin, die oft angeführte Schifffahrt oder das Erkennungszeichen für die Anwendung des neuen Regelwerks "dass" zu lesen. Auch in unserem UNI-REPORT möchte ich versuchen, wenn auch behutsam, die neuen Regeln der Rechtschreibreform anzuwenden.

Hab nun seit einigen Monaten, mit mehr oder weniger großem Erfolg, unter Zuhilfenahme altmodischer Bücher und moderner Multimediatechnik, die neuen Regeln studiert: Getrennt- und Zusammenschreibung, Groß- und Kleinschreibung, Wort- und Silbentrennung, Laut-Buchstaben-Zuordnung, die neue Zeichensetzung. Jedoch, je mehr ich in die Details eindringe, desto mehr wachsen meine Verwirrung und Zweifel, ob ich die neuen Regeln nicht durcheinanderbringe oder durch einander bringe oder durcheinander bringe oder am Ende gar richtig schreibe? Neues verfestigt sich eben erst in der Praxis!

Bevor sich bei einigen nun womöglich empörter Widerspruch über eine "verschandelte Rechtschreibung" ihrer Beiträge regt, gleich vorweg, meine eigenen Texte versuche ich dem neuen, von mir etwas modifizierten, Regelwerk anzupassen. Jeder Autorin und jedem Autoren überlasse ich die Wahl, ob alt oder neu. Selbst nutze ich jede Kannregel, um alt zu schreiben. Deshalb wird auch künftig im UNI-REPORT vom Delphin zu lesen sein. Ebenso bleiben feststehende Begriffe, wie Institutsnamen, in ihrer Schreibweise erhalten.

Nun, ich bin beim Umlernen, langsam, aber hoffentlich beständig, dennoch wird es in der nächsten Zeit hier und da beim Lesen der Texte etwas holpern.

Ines Perl

 

Für alle, die sich noch nicht mit dem neuen Regelwerk der Orthographie vertraut gemacht haben, es aber gern möchten oder einfach prüfen wollen, ob ich auch alles richtig "neu" schreibe hier noch ein paar, ausgewählte, Hinweise auf Websites, die sich mehr oder weniger ausführlich, übersichtlich und lehrreich mit diesem Thema befassen:

Diese Mini-Liste soll wirklich nur eine Mini-Auswahl sein und auf keinen Fall eine Garantie, dass nach dem Studium der Seiten Perfektion in Sachen neue Rechtschreibregeln erreicht wird, aber es hilft auf dem Weg dahin.

Wer sich aber partout nicht mit den neuen Regelwerk anfreunden möchte, findet hier eventuell Gleichgesinnte.