Abgelehnt- warum?

Der Weg eines Antrages auf Sozialdarlehen

Da ist eine junge Familie. Beide Eltern studieren und stecken mitten im Diplom. Das Geld ist knapp. Etwa ein Monat müßte überbrückt werden. Man erinnert sich, daß der Studentenrat Sozialdarlehen vergibt und der junge Ehemann beantragt eines &endash; füllt einen Antrag aus, bringt die notwendigen Unterlagen wie beispielsweise als Ausländer eine Arbeitserlaubnis zum Nachweis dafür, daß das Darlehen später auch zurückgezahlt werden kann, stellt sein Anliegen in einem persönlichen Gespräch vor.

Der Studentenrat hält Rat, diskutiert und debattiert und lehnt den Antrag schließlich ab. Wenig später auch jenen, den die Ehefrau kurz darauf stellte. Beide erhalten einen netten Brief, aber keine Begründung für die Ablehnung des Sozialdarlehens. Bei den Eheleuten Enttäuschung über die Ablehnung, aber auch Verärgerung über das Fehlen einer Begründung für jene Ablehnung und die Art und Weise, in der der Studentenrat über Sozialdarlehen entscheidet. Wichtig wären nachvollziehbare Kriterien für die Bewilligung oder Ablehnung der Anträge, um Entscheidungen transparent zu machen.

Warum fehlte die Begründung?

Jeder Darlehensantrag werde ausführlich im Studentenrat diskutiert, um sich eine Meinung bilden zu können, erläuterte Finanzreferentin Sandy Gretzschel. Dazu würden die Unterlagen und die Informationen aus dem persönlichen Gespräch herangezogen. Dann, zur Abstimmung, entscheidet jedes Mitglied nach eigenem Gewissen und muß seine Entscheidung nicht begründen. Deshalb könne dem Antragstellenden auch keine Begründung für eine Ablehnung seines Antrages geben werden. Entscheidungen fallen mit Zweidrittelmehrheit.

Es existiere kein Kritrienkatalog oder ähnliches als Entscheidungsrahmen, grundsätzlich jedoch sollte mit einem Darlehen Antragstellenden geholfen werden, die unerwartet in einen finanziellen Engpaß geraten seien. Keinesfalls könne etwa ein ganzes Semester finanziert werden. Maximal werden 1000 DM bewilligt, insgesamt jedoch nicht mehr als zehn Prozent des Jahresbudgets des Studentenrates für Sozialdarlehen ausgegeben. Bei einer Befürwortung des Antrages werden sofort auch die Rückzahlungsmodalitäten festgelegt. Einen Antrag kann übrigens jeder Studierende stellen.

Ein Faltblatt des Studentenrates, bei diesem erhältlich, informiert detailliert über alle notwendigen Schritte zu einem Sozialdarlehen.
Ines Perl