Entfestigung von Bauteilen

Materialinstabilitäten im Fokus internationaler Tagung in Magdeburg

„Mechanics of Materials With Intrinsic Length Scale: Physics, Experiments, Modelling, and Applications“ war der Titel einer Fachtagung im Parkhotel Herrenkrug im Frühjahr. Diese Tagung wurde vom Institut für Mechanik, Lehrstuhl für Festigkeitslehre, der Fakultät für Maschinenbau organisiert. Die Vergabe der Ausrichtung dieser Konferenz an unsere Universität kann als Anerkennung der wissenschaftlichen Leistungsfähigkeit unserer Universität sowie der Traditionen des Magdeburger Maschinenbaus verstanden werden. Die Fachtagung wurde von der EUROMECH und der französischen Mechanikervereinigung MECAMAT getragen und fand seit 1986 jährlich in Frankreich statt. Die Konferenz hier in Magdeburg war die erste ihrer Art außerhalb Frankreichs. Die Folgekonferenz findet im Herbst 1998 in Cambridge statt.

Zur Tagung angereist waren rund 90 Teilnehmer aus 18 Staaten, darunter Wissenschaftler aus Australien, den USA, Frankreich, England, Italien, Israel, den Niederlanden sowie zwölf Teilnehmer aus osteuropäischen Ländern, und eine Vielzahl deutscher Kollegen. Das Thema der Tagung benennt eine wichtige technologische Problemstellung, nämlich die der lokalen Entfestigung von Bauteilen, die zu Einschnürungen, zu Scherbändern und anderen Materialinstabilitäten führen kann. Diese Vorgänge zu berechnen und zu untersuchen stößt auf große theoretische, experimentelle und praktische Schwierigkeiten, die bis heute nicht zufriedenstellend gelöst worden sind. Die Fülle der Lösungsvorschläge und -ansätze war Gegenstand der Tagung und wurde intensiv und zum Teil kontrovers diskutiert. Durch die großzügige Unterstützung seitens der Deutschen Forschungsgemeinschaft, des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt, der Universität und einiger weiterer Sponsoren war es möglich, die Konferenz in einem ansprechenden Umfeld und mit einem ansprechenden Rahmenprogramm durchzuführen, so daß die Gäste auch einen Eindruck von der Entwicklung in Sachsen-Anhalt und Magdeburg gewinnen konnten. Ein Höhepunkt anläßlich des Konferenzdinners war die Vorführung von Experimenten zum Luftdruck durch Vertreter der Otto-von-Guericke-Gesellschaft. Die Konferenzbeiträge erscheinen demnächst als Buch in einem französischen Fachverlag.
Wolfgang Lenz