Lehren und lernen

Neues An-Institut an der Universität

Der Prorektor für Forschung, Prof. Dr. Günther Gademann, übergab Ende April 1998 dem Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Prof. Dr. Joachim Weimann, sowie dem künftigen Institutsdirektor, Prof. Dr. Wolfgang Schüler, die Urkunde zum Kooperationsvertrag zur Gründung des An-Institutes für Internationale Management-Studien e.V. Der Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, Karl-Heinz Reck, hatte dieser außeruniversitären Forschungseinrichtung am 30. März 1998 das Recht auf die Bezeichnung „An-Institut an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg“ verliehen. Der Vertrag hat einen besonderen Stellenwert, da in das Institut auch Partner der Moskauer Managementhochschule einbezogen sind. Zudem, hob der Prorektor hervor, vertrete es einen ganz neuen Typus im Reigen der rein technisch ausgerichteten An-Institute der Universität, da es sich nicht an einer industriellen Produktion orientiere, sondern auf Bildungstransfer basiere.

Genereller Zweck des Institutes, das an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft etabliert ist, ist die Förderung von Forschung und Wissenstransfer im Bereich des internationalen Managements. Geplant ist die Durchführung von postgradualen Weiterbildungsprogrammen für ausländische, vor allem osteuropäische Teilnehmer, die auch im Ausland durchgeführt werden können. Forschungsprojekte sowie Aus- und Weiterbildungsprogramme, die sich mit der Managementtätigkeit unter osteuropäischen Bedingungen befassen, sind ebenfalls Bestandteil des Vertrages.

Das Management-Institut ging hervor aus einer seit vier Jahren bestehenden Kooperation unserer Universität mit der Universität Bielefeld. In dieser Zusammenarbeit wird ein wirtschaftswissenschaftliches Aufbaustudium in Moskau angeboten. An dem Programm beteiligen sich etwa 40 Dozenten aus verschiedensten deutschsprachigen Universitäten. Bei den etwa 900 deutschen Wirtschaftsunternehmen in Moskau, erfreut sich dieses Programm wachsender Beliebtheit, weil es in Rußland eine der ganz wenigen deutschsprachigen Weiterbildungsmöglichkeiten auf hohem Niveau darstellt.
PM/I.P.