Wer macht mit?

Vorbereitung der Studententage 99 hat begonnen

Studententage? Die sind doch erst wieder im Sommer. Jetzt steht Weihnachten vor der Tür! Richtig. Aber schon wird eifrig über die 99er nachgedacht. In großer Runde traf sich die Arbeitsgruppe "Magdeburger Studententage" im November 98. Zusammengekommen waren Vertreter von Studentenwerk, Fachhochschule, Universität, von studentischen Initiativen sowie der Stadtverwaltung.

Man einigte sich als Termin auf die Zeit vom 9. bis 23. Juni 1999. Fest steht auch, daß die heißen Tage sportlich beginnen mit Uni-Triathlon, Beach-Volleyball und einer Beach-Party. Sportlich finden sie auch ihr Ende mit dem Sommernachtsfest des Sportzentrums. Die zwei Wochen dazwischen sind nun mit Leben, sprich Veranstaltungen, auszufüllen. Einige Traditionen wie das Rektoratsfest oder Open-Air-Konzert und -Kino, ein Kabarettabend oder ein Konzert des Uni-Chores werden weitergeführt. Neues soll unbedingt dazukommen. Keine Idee ist zu unbedeutend, als daß sie nicht in den Studententagen ihre Umsetzung finden könnte. Und dafür ist es nie zu früh. Denn bald ist das Wintersemester vorbei und eh nach der Semesterpause alles wieder in die Gänge kommt, ist auch der April schon fast um. Deshalb bereits jetzt Gedanken machen, Ideen ausbrüten und damit bei Barbara Wolter vom Studentenwerk, Telefon 67-11563, melden. In ihren Händen liegt die Gesamtkoordination der 14 tollen Tage und, ganz wichtig, die Zusammenstellung von Programmheften und Plakaten.

Also frisch ans Werk, auch die kleinste Initiative ist willkommen. Warum nicht einmal den anderen Kommilitonen die eigene Studienrichtung vorstellen? Warum nicht die studentische Vereinigung näherbringen? Oder könnte nicht auch ein Wettbewerb zur schönsten privaten WWW-Homepage unter der "Schirmherrschaft" der Studententage laufen. Oder die Video-Exposition, auf der die besten studentischen Videoproduktionen ermittelt werden? Wie wäre es mit einer Photoausstellung über ein Teilstudium im Ausland? Der Möglichkeiten gibt es viele.
Ines Perl