Ihr zehnjähriges Gründungsjubiläum nahm die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft 2003 zum Anlass, ihr Gebäude auf den Namen Vilfredo Pareto zu taufen. Warum er als Namenspatron ausgewählt wurde, wie sein Wirken die Forschung der Gegenwart prägt und was das Gebäude heute auszeichnet, dem ist uni:report-Redakteurin Ines Perl nachgegangen.

Smartwatches übertragen bereits gesundheitsrelevante Daten zur Auswertung an das Smartphone. Doch was wäre, wenn auch andere Gegenstände interaktiver werden? Wie die Brille oder der Regen­schirm? Daran forscht Prof. Mesut Günes mit seinem Team.

Beim Mega-MakerLab-Event führt das Transfer- und Gründerzentrum interessierte Studierende und Mitarbeitende durch die Hightech-Werkstätten der Uni. Anmeldungen sind noch bis zum 2.5. möglich. (Foto: Christian Rößler/ TUGZ)

2.500 internationale Studierende sind an der OVGU immatrikuliert - das sind 2.500 potenzielle Grün­derinnen und Gründer. In der International Start-up School können sie sich in englisch­spra­chigen Kursen auf ihre Unter­nehmensgründung vorbereiten.

Für einen grünen Campus braucht es vor allem Ideen, wie sinnvoll und bewusst mit Ressourcen umge­gangen werden soll. In der Ringvorlesung Nachhaltigkeit werden Ziele einer langfristigen Entwicklung beleuchtet.

Auf der Hannover Messe ist das preisgekrönte Fahrrad des Uni-Start-ups Urwahn Bikes eine Woche lang präsentiert worden. Erst kürzlich erhielten die Absolventen der Universität den Red Dot Award „Best of the Best“.

Vor über 20 Jahren kam Prof. Andreas Knabe als Student an die Uni - direkt aus der Kaserne in den Hörsaal. Bis heute weiß er die Freiheit, die er auf dem Campus und in der Wissenschaft hat, zu schätzen.

Letzte Änderung: 24.04.2019 - Ansprechpartner: Webmaster