2D-Sensorarrays mit integrierter Wirbelstromelektronik.
Anschluss an Notebook über USB. Stromversorgung aus USB.

Auf dem Testkörper zeigt das ebene 2D-Array die Wanddickenreduktionen quantifizierbar an.

Ergebnisse an simulierter Korrosion

Verdeckte Poren in
ebenem Bauteil

Idee: Das Array wird von Bild zu Bild um 1/6 des Sensorabstandes verschoben. Die Bilder werden gewichtet überlagert, so dass sich die Lücken zwischen den Sensoren füllen.
Links: aktuelles Bild
Rechts: gewichtetes Ergebnis
Testkörper: graviertes Al-Blech
(siehe 1D-Arrrays).

2D-Sensorarray auf Kugelfläche. Die Bildfolge wurde an einem Testkörper mit verdeckten Flachbodenbohrungen aufgenommen.

MicroScanning

Master_OvGU_weiss.jpg

<FAKULTÄT

|

MOOK 

|

STUDIUM

|

FORSCHUNG

|

MDZWP

|

PUBLIKATIONEN

 

Direktlinks

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Home

>

Forschung

>

Wirbelstrom/bildgebend

 

Sensoren

|

1D-Arrays

|

1D-Arrays

|

2D-Arrays

Home

>

Forschung

>

Wirbelstrom/bildgebend

 

Sensoren

|

Ebene 1D-Arrays

|

Arrays für Rohre

|

2D-Arrays

Quelle: [163]

Quelle: [168]