Seminar E-Learning

Dozent: Dr. Marcel Götze
Zeit: Mi, 9:00 - 11:00
Raum: G51-206
Achtung: Wir haben uns im ersten Seminar darauf geeinigt, das Seminar als Block am 11.06. und 12.06.2010 durchzuführen. Wir treffen uns am Mittwoch davor (09.06.2010) noch einmal, um ev. organisatorische Dinge zu besprechen. Ansonsten stehe ich bei Bedarf natürlich für Fragen zur Verfügung.
Zuordnung: WPF MVK;B (ECTS-Credits: 4) (Modul 6(neue PO), 13)
UnivIS-Eintrag

Spielregeln

Kriterien für die Scheinvergabe sind (pro Person): ein Vortrag, eine kurze Ausarbeitung zum Thema und die Teilnahme am Seminar.

  • Vortrag: 30 Minuten + 15 Minuten Diskussion
  • Mindestens eine Vorbesprechung des Vortrags
  • Abgabe der Vortragsfolien
  • schriftliche Ausarbeitung zum Thema in diesem Wiki

Inhalt

E-Learning ist schon seit langem Gegenstand der Forschung. Die Lehre im Allgemeinen und die universitäre Lehre im Speziellen soll, nicht zuletzt auch durch die Beschlüsse von Bologna, reformiert werden, wobei dem Einsatz neuer Medien eine besondere Bedeutung zukommt.

In diesem Seminar wird versucht, sich diesem Thema aus verschiedenen Sichtweisen zu nähern. Ausgehend von den Grundbegriffen und der historischen Entwicklung von eLearning, sollen aktuelle Forschungsergebnisse in diesem Bereich vorgestellt werden, wobei der Bogen von den eher technischen Grundlagen über Aspekte der Medienkompetenz bis hin zu didaktischen Grundlagen gespannt werden soll.

Plan für das Blockseminar

Allgemeines: Bringt Euch ein bisschen was zu essen mit, Kaffee und Tee können wir hier kochen (Kaffeemaschine, Wasserkocher, Kaffee, Milch, Kräutertee und Wasser :-) ist vorhanden).
Ort: Gebäude 51, Raum 118
Zeit:

Freitag:

Thema Zeit
1 13:30-14:15
3 14:15-15:00
Pause 15:00-15:15
4 15:15-16:00
10 16:00-16:45
Pause 16:45-17:00
11 17:00-17:45
12 17:45-18:30
Grillen Ab 18:30

Die Pausen sind Platzhalter, die können wir natürlicha auch verschieben oder weglassen oder verkürzen oder … :-) Für das Grillen haben wir am Mittwoch in der Vorbesprechung vereinbart, dass jeder etwas mitbringt (hauptsächlich natürlich das was er selbst isst und trinkt) Brot, Senf, Ketchup und Grill besorge ich. Wer mag, kann auch noch einen Salat mitbringen (dann machen wir eine Art kleine Potluck-Party), ich werde es leider nicht schaffen, einen zu machen, da ich heute Abend auch einen Termin habe.

Samstag:

Thema Zeit
13 09:00-09:45
14 09:45-10:30
14 10:30-11:15
Pause 11:15-13:00
15 13:00-13:45
8 13:45-14:30
Pause 14:30-14:45
9 14:45-15:30
19 15:30-16:15

Ich habe die Vorträge gleichmäßig auf Freitag und Samstag verteilt, dann können wir am Samstag etwas früher Schluss machen. Wenn sich abzeichnet, dass wir am Freitag zu viele Vorträge haben, dann können wir Thema 12 auch noch auf den Samstag verlegen.

mögliche Themen

Die angegebene Literatur ist keineswegs vollständig. Sie diehnt lediglich als Ausgangspunk für eine weitere Suche. Alle sind herzlich eingeladen, die Liste zu ergänzen. Ich werde auch weiter daran arbeiten. Ebenso ist die Liste der Themen lediglich ein Vorschlag, jeder kann auch selbst Themenvorschläge einbringen.

  1. E-Learning 1.0 (bearbeitet von: Anna Wüst)
  2. E-Learning 2.0
  3. Geschichte des E-Learnings (bearbeitet von: Sebastian Schönfelder)
  4. Didaktik, Lerntheorien (bearbeitet von: Annegret Holz)
  5. Hybrid/Blended Learning
  6. Konzeption von eLearning,
    • [Niegemann et. al., 2003], [Niegemann et. al., 2008]
  7. Web 2.0, Web based Learning, Social Software (bearbeitet von: Denise Beckmann)
  8. Semantic Web & E-Learning (bearbeitet von: Dominik Trzmielewski)
  9. Computer- bzw. Web-Supported Collaborative Learning (CSCL)(bearbeitet von: Anna Weinreich)
  10. Social Media Classroom/Virtual Classroom (bearbeitet von: Laura Korge)
  11. Lernplattformen, Learning-Management-Systems: Moodle, Ilias u.a., Wikis Vergleich, Online-Tools (bearbeitet von:Matthias Theek)
  12. Personalisierte Lernumgebungen, Personal Learning Environments (PLEs) (bearbeitet von: Daniel Maurer)
  13. Interaktivität, Interaktive Anwendungen (bearbeitet von: Michaela Püchel)
    • [Niegemann et. al., 2008],
    • [Issing/Klimsa, 2002],
    • Bernhard Preim: „Entwicklung interaktiver Systeme“, Springer Verlag, Berlin, 1999
    • Ben Shneiderman: „Designing the User Interface“, Third Edition, Addison Wesley, Reading, 1998
  14. E-Teaching (bearbeitet von: Jenny Kemmner & Inna Ryvkina)
  15. Hardware: (bearbeitet von: Anja Warnecke)
  16. Lernen mit TopicMaps
    • Sonja Hierl: „Die Eignung des Einsatzes von Topic Maps für e-Learning“ (Diplomarbeit), in: Churer Schriften zur Informationswissenschaft, Josef Herget und Sonja Hierl (Hrsg.), Schrift 4, 2005 Online (pdf)
    • Ruben Gersdorf: „Topic Maps zur Strukturierung von eLearning Inhalten“ (Diplomarbeit), Online (pdf)
    • Ronald Heckel: „Einsatzmöglichkeiten von Topic Maps zur flexiblen Navigation in elektronischen Dokumenten“ (Diplomarbeit), 2001, Online (pdf)
    • Markus Ueberall, Michael Lauer, Oswald Drobnik: „CLE: Eine konstruktivistische, kollaborative Lernumgebung“, Proceedings of DeLFI 2003, Seite 321 bis 330, 2003
    • Kamila Olsevicova: „Topic Maps e-Learning Portal Development“, Electronic Journal of e-Learning Volume 4 Issue 1 2006, Seiten 59-66
    • Darina Dicheva and Christo Dichev: „TM4L: Creating and Browsing Educational Topic Maps", British Journal of Educational Technology - BJET, Volume 37, Seiten 391-404, 2006
  17. Mobile E-Learning (bearbeitet von: Christian Reich)
  18. Wissensteilung und -management
  19. Edutainment (bearbeitet von: Janine Henning)

weitere mögliche Themenvorschläge:

  1. E-Campus
  2. Standards: SCORM, AICC oder IMS
  3. E-Learning Patterns

Wer möchte, kann sich (bitte nach Absprache mit mir) selbstverständlich auch ein eigenes Thema suchen.

Bücher, Papers zum Thema

[Niegemann et. al., 2003] Helmut M. Niegemann, Silvia Hessel, u.a.: „Kompendium E-Learning“; Reihe: X.media.press; Springer-Verlag; Berlin, Heidelberg, New York, 2003, Online für Uni-Angehörige
[Niegemann et al., 2008] Helmut M. Niegemann, Steffi Domagk, Silvia Hessel, Alexandra Hein, Matthias Hupfer, Annett Zobel: „Kompendium multimediales Lernen“, Reihe: X.media.press; Springer-Verlag; Berlin, Heidelberg, New York, 2008, Online für Uni-Angehörige
[Höbarth, 2007] Ulrike Höbarth: „Konstruktivistisches Lernen mit Moodle“, vwh, Boizenburg, 2007
[Issing/Klimsa, 2002] Ludwig J. Issing. Paul Klimsa (Hrsg.): „Information und Lernen mit Multimedia und Internet: Lehrbuch für Studium und Praxis.“, 3. Auflage. Psychologie Verlags Union, Weinheim, 2002
[Ernst, 2008] Heike Ernst: „Mobiles Lernen in der Praxis“, vwh, Boizenburg, 2008
[Barab et al., 2004] Sasha A. Barab, Rob Kling, James H. Gray (editors): „Designing for Virtual Communities in the Service of Learning“, Cambridge University Press, 2004
[Holzinger, 2001] Andreas Holzinger: Basiswissen Multimedia. Band 2: Lernen: Kognitive Grundlagen multimedialer Informationssysteme. Vogel, Würzburg, 2001
[Baumgartner et al., 2002] Peter Baumgartner, Hartmut Häfele, Kornelia Maier-Häfele: E-Learning. CD Austria, Sonderheft des bm:bwk, 05/2002. Online (pdf)
[Anderson/Elloumi, 2004] Terry Anderson & Fathi Elloumi(editors): „Theory and Practice of Online Learning“, Athabasca University, Athabasca, 2004, Online-Book (pdf)

weitere Bücher (von mir nicht durchgesehen)
[Kandzia/Ottmann, 2003] Paul-Thomas Kandzia, Thomas Ottmann(Hrsg.): “E-Learning für die Hochschule: erfolgreiche Ansätze für ein flexibleres Studium„, Waxman, Münster, 2003
[Sauter/Bendert, 2004] Annette M. Sauter, Werner Sauter, Harald Bendert: „Blended learning : effiziente Integration von E-Learning und Präsenztraining“, Luchterhand, Neuwied, 2004

Themenübergreifende Webseiten


Eigene Werkzeuge