Dekanat-News

Inhalt abgleichen
Aktualisiert: vor 25 Minuten 34 Sekunden

Habilitationskolloquium Benjamin Jörissen

17. April 2014 - 13:32

Am Dienstag, dem 13. Mai 2014, findet um 19.00 Uhr im Raum 125 des Gebäudes 40 (Zschokkestraße 32) im Habilitationsverfahren von 

Herrn Dr. phil. Benjamin Jörissen

die öffentliche Verteidigung der Habilitationsschrift statt.

Thema der Habilitationsschrift:

Medialität und Subjektivation. Strukturale Medienbildung unter besonderer Berücksichtigung einer historischen Anthropologie des Subjekts 

 

Weiterlesen

Theatertag der Universität

14. April 2014 - 13:58

Am Sonntag, 8.6., und am Dienstag, 10.6.2014, finden im Opernhaus und im Schauspielhaus Magdeburg die 10. und 11.Theatertage der Otto-von-Guericke-Universität statt.
Wir sehen das Ballett Le Sacre du Printemps von Gozala Galguera , Musik von Igor Strawinsky (Beginn: 8.6., 18.00)
und den Biberpelz, eine Diebeskomödie von Gerhart Hauptmann (Beginn: 10.6., 19.30)
An der Theaterkasse am Universitätsplatz sind Karten unter dem Stichwort „Theatertag Universität“ zu erwerben.
Studenten zahlen nur 5 Euro, Mitarbeiter 17 Euro. Die Karten können bis zum 24.5. bzw. 30.5.2014 abgeholt werden. BITTE NICHT VERSÄUMEN!

Alle Mitarbeiter und Studenten sind herzlich zu diesem Theaterabend eingeladen.

Gudrun Goes
 

Weiterlesen

Workshop zum Thema "Besucher, Zuschauer, Surfer, Gamer - Geschichtsaneignungen in der Mediengesellschaft"

7. April 2014 - 16:03

Der Workshop findet vom 9.-11. April 2014 in der Lukasklause in Magdeburg (Schleinufer 1, 39104 Magdeburg) statt. Nähere Informationen zum Ablauf und zum Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer. Zusätzliche Informationen zum Forschungsverbund finden Sie auch auf dessen Webseite.

Weiterlesen

Wissenschaftspreis der Aby-Warburg-Stiftung für Prof. Dr. Eva Schürmann vom Institut für Philosophie (FHW)

7. April 2014 - 14:40

Frau Prof. Dr. Eva Schürmann, Inhaberin des Lehrstuhls für philosophische Anthropologie, Kultur- und Technikphilosophie an der FHW, wurde der Wissenschaftspreis der Aby-Warburg-Stiftung zugesprochen.  Der Preis wird seit 1995 an ausgewiesene Persönlichkeiten für besondere Verdienste auf dem Gebiet der Kultur-, Kunst- und Geisteswissenschaften vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern zählten u.a. Georges Did-Huberman, Barbara Stafford, Thomas Macho und Rüdiger Campe. Die Preisvergabe wird im Herbst d. J. mit einem Vortrag in der Kulturwissenschaftlichen Bibliothek des Warburg-Hauses in Hamburg gefeiert.   Wir gratulieren! 

Weiterlesen

Nordostdeutsche-Debattiermeisterschaft - Studenten debattieren im Festsaal der Staatskanzlei

7. April 2014 - 14:39

„Alles ist streitbar“ verspricht der Debattierclub Magdeburg e.V, der am 26./27. April im Rahmen der renommierten ZEIT-DEBATTEN-Serie die Nordostdeutsche Meisterschaft im Debattieren ausrichtet. Zu diesem Anlass werden über 80 Studierende von Hamburg bis Dresden in die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts kommen, um sich im rhetorischen und argumentativen Wettstreit zu messen. Lesen Sie weiter in der Ankündigung (PDF).

Weiterlesen

Erklärung des Personalrates und der Gewerkschaften zur Hochschulstrukturplanung

4. April 2014 - 12:57

Lesen Sie die gemeinsame Erklärung des Personalrates, der Gewerkschaften GEW, Marburger Bund und ver.di zur Hochschulstrukturplanung des Landes Sachsen-Anhalt hier im Wortlaut (PDF).

Weiterlesen

Stellungnahme zu den Schließungsplänen des Landes Sachsen-Anhalt

3. April 2014 - 14:56

Die aktuell vorliegende Hochschulstrukturplanung des Landes sieht vor, die Fakultät für Humanwissenschaften in ihrer jetzigen Form zu schließen. Die Folgen für die Universität wie für die Stadt wären gravierend; nur einige davon sollen hier genannt werden:

Wird das Vorhaben der Landesregierung in vollem Umfang realisiert, dann 

  • gehen jene reflexiven Potenziale aus den Bildungs-, Kultur- und Sozialwissenschaften verloren, die bislang die anderen Fächerkulturen arrondiert haben und ohne die eine Universität nicht denkbar ist
  • wird der erfolgreich praktizierte Austausch in Forschung und Lehre mit den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Medizin abgeschnitten, die interfakultäre Kooperation und Forschung aufgegeben 
  • sterben die vielfältigen Impulse und Aktivitäten, die aus den Bildungs- und Geisteswissenschaften in Stadt und Region fließen ebenso ab wie die sozialwissenschaftliche Expertise, die auf der Grundlage von Forschungsprojekten geleistet wird 
  • verlieren die OvGU und die Stadt Magdeburg mehr als ein Viertel ihrer Studierenden, unter ihnen überwiegend junge Frauen und viele „Landeskinder“, die ihre Zukunft in Magdeburg und der Umgebung planen
  • tritt langfristig gesehen ein deutlicher Verlust von Arbeitsplätzen im wissenschaftlichen wie im nicht-wissenschaftlichen Bereich ein, der wiederum nicht ohne Auswirkungen für Magdeburg bleiben wird.

Die Fakultät für Humanwissenschaften spricht sich deshalb entschieden gegen die Schließungspläne aus. Sie erkennt aber auch, dass die Äußerungen der Landesregierung die Chance für Umstrukturierungen und damit für die Existenz der Fächer in einer anderen institutionellen Form formulieren. Es gilt jetzt, diese Möglichkeiten zu nutzen; daran wird derzeit in verschiedenen Gremien gearbeitet. Welche Gestalt auch immer die Umstrukturierung annimmt, sie wird sich keinesfalls von heute auf morgen, sondern in einem mehrjährigen Prozess vollziehen. Deshalb wird im kommenden Wintersemester 2014/15 in allen Studiengängen immatrikuliert, verbunden mit der – auch vom Ministerium ausgesprochenen – Garantie, dass alle das Studium ordnungsgemäß zu Ende führen können. 

Prof. Dr. Barbara Dippelhofer-Stiem

Dekanin der Fakultät für Humanwissenschaften 

03.04. 2014

Ringvorlesung Erster Weltkrieg für das Sommersemester 2014

27. März 2014 - 14:28

Das Institut für Germanistik organisiert im Sommersemester 2014 eine interdisziplinäre Ringvorlesung über den Ersten Weltkrieg. Die Ringvorlesung findet mittwochs von 17-19 Uhr in Hörsaal 6 (Gebäude 44, Zschokkestraße 32) statt. Sie ist für Hörer aller Fakultäten gedacht und insgesamt öffentlich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.

Weiterlesen