<< HOME <<

Bäder und Seen in Magdeburg

Elbe-Schwimmhalle

Schwimmhallen

 

Weitere Bäder

 

Freibäder

 

Badeseen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< nach oben >>

          Unsere Meinung

Die größte und wohl bekannteste Trainings- und Wettkampfstätte in Magdeburg ist die 1960 erbaute Elbeschwimmhalle. Für den Badespaß stehen euch hier 8 Bahnen von 50 Metern Länge zur Verfügung. Allerdings sind für den öffentlichen Bereich häufig nur 2-3 Bahnen freigegeben, da die restlichen Bahnen der Schwimmhalle für zahlreiche Vereine reserviert sind. Allerdings gibt es auch Schwimmzeiten in denen euch die ganze Halle zur Verfügung steht. Dazu schaut unten ganz einfach im Link zu den Öffnungszeiten nach.

Das Einschwimmbecken/ Nichtschwimmerbecken (ca. 8m x 15m) wird oft zum gesundheitsorientierten Sport von ebenfalls wieder unterschiedlichen Vereinen genutzt. Dieses Angebot reicht vom Aqua-Jogging bis hin zu einem Herz- und Kreislauf stärkendem Gesundheitssport. Des Weiteren bietet euch die Elbeschwimmhalle einen Sprungturmbereich mit einem ein Meter Sprungbrett sowie einem drei Meter Sprungbrett und einer fünf Meter beziehungsweise 7,5 Meter Sprungplattform. Für die Mutigen unter euch – es gibt auch den 10m Turm. Natürlich sind Nichtschwimmerbecken, Saunalandschaften (90 Grad Sauna, Biosauna und Dampfsauna) alle  behindertengerecht und eröffnen somit wirklich für Jedermann einen Besuch der Elbeschwimmhalle.

          Kritik

Aufpassen müsst ihr in der Elbeschwimmhalle auf das Einhalten der Badezeiten, da eine elektronische Eintrittskarte eure genaue Badezeit erfasst. So kann es beispielsweise sein, dass euch das längere Umziehen nach dem Schwimmvergnügen zum Verhängnis werden kann, denn die Badezeit endet nicht mit dem Verlassen des Schwimmbeckens sondern mit dem Verlassen der Schwimmhalle. Gebührenpflichtige Parkplätze direkt an der Halle ersparen die lästige Parkplatzsuche in diesem Viertel. Bei einem Besuch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein 600 Meter langer Fußmarsch mit einzuplanen, da es keine direkte Anbindung mit dem Nahverkehr gibt. Jedoch ist eine schnelle An- und Abfahrt auch mit den Magdeburgern Verkehrsbetrieben aufgrund der zentralen Lage der Elbeschwimmhalle garantiert.

          Lobenswert

Positiv ist zu erwähnen ist, dass die frisch sanierte Elbeschwimmhalle nach den neusten Standards ausgestattet ist. Dies spiegelt sich in einem Mehrpreis von 50 Cent gegenüber anderen Bädern wieder. Allerdings ist dieses Geld gut angelegt, da das Auge bekanntlich mit schwimmt. Die tolle Atmosphäre entschädigt natürlich ebenfalls für den Aufpreis. Körperlich eingeschränkte Badegäste müssen das Bad nicht nur von außen betrachten, denn auch für sie stehen spezielle Sanitäre Anlagen und Umkleidekabinen bereit. Ebenfalls ist der Zugang zum Bad so gestaltet, dass es auch hier keine Probleme gibt.

 

Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Angebote

(Sauna, Schwimmunterricht)

 

Bildergalerie


Das Punkstück unter den Magdeburger Schwimmhallen.


Sprungturm von 3m bis 10m Höhe


Die ´Elbe-Halle` ist Schauplatz von Wettkämpfen im Schwimmen.


Das freundliche Personal am Empfang freut sich auf deinen Besuch. 


Einschwimmbecken bzw. Nichtschwimmerbecken


Die zahlreichen Sitzplätze für Wettkämpfe.


Snacks gibt es in der kleinen Cafeteria.


Der Umbau der Halle an einer Zeittafel festgehalten