Transfergutschein: Angebot des Unternehmens INB Vision

INB Vision AG
Leipziger Str. 44
39120 Magdeburg

info@inb-vision.com
+49 391 6117 300

                                                                                             

inbvision


 

   

Die INB Vision AG entwickelt und vertreibt Systeme für die optische 3D-Oberflächenforminspektion zur Qualitätssicherung in der Fertigung und zum Prozesscontrolling. Seit 2010 ist die INB ein Unternehmen der Micro-Epsilon Gruppe. Für die Weiterentwicklung unserer Technologie stehen für Studenten technischer Fachrichtungen verschiedene Themen für Abschlussarbeiten zur Auswahl.

Themenangebote:


1. Thema: 3D-Bildverarbeitung auf der GPU

In den letzten 10 Jahren hat sich die Grafikkarte von einer Spezialhardware zur Bilddarstellung zu einem generellen massiv parallelen Prozessor entwickelt. Es sind verschiedene APIs/Frameworks zur Programmierung entstanden. In vielen rechenintensiven 3D-Bildverarbeitungsaufgaben mit hohen zeitlichen Anforderungen werden GPUs bereits erfolgreich eingesetzt. Ziel der Arbeit ist es, zu untersuchen, welche Algorithmen, die bei INB Vision AG in der Verarbeitung von 3D-Daten eingesetzt werden, auf der GPU umgesetzt werden können und welcher Geschwindigkeitsvorteil dadurch erzielt wird.


2. Thema: Plugin 3D-Auswertesoftware

Für die Verarbeitung und Auswertung von 3D-Messdaten für Anwendungen wie Flächenrückführung, CAD-Vergleich oder Messung von Abständen werden neben dem INB Mess- und Auswerteprogramm surfaceCONTROL auch externe Softwarepakete eingesetzt. Häufiges Vorgehen bei der Auswertung mit einem externen Programm ist der manuelle Export der 3D-Punktewolke zur externen Software. Diese indirekte Anbindung der Mess- an die Auswertesoftware soll durch eine direkte Verbindung ersetzt werden. Hierzu soll für die externe Auswertesoftware ein Plugin entwickelt werden. Die Aufgabe wird an die Anforderungen und den Umfang der jeweiligen studentischen Arbeit angepasst.

 

3. Thema: Verfahren zur 3D-Datenauswertung

Mit den bei der INB Vision AG entwickelten Verfahren können in Punktewolken, die durch eine 3D-Messung gewonnen werden, kleinste Fehler erkannt werden. Im Rahmen der Aufgabe sollen Auswerteverfahren der INB an neue Sensoren angepasst werden. Hierzu gehören neben Sensoren der Micro-Epsilon Gruppe auch Consumer-Produkte wie der Microsoft Kinect-Sensor. Veränderungen ergeben sich aus der unterschiedlichen Datenaufnahme in der Datenstruktur, der Algorithmik sowie den Anforderungen an die Auswertezeit. Nach der Implementierung in ein bereits vorhandenes Auswerteprogramm erfolgt ein Test des Verfahrens. 

 

Jetzt für den Transfergutschein bewerben!

Letzte Änderung: 07.05.2018 - Ansprechpartner: Webmaster