http://www.uni-magdeburg.de/search

Sidum

Mit der Initiative Sidum verfügt die Otto-von-Guericke-Universität über eine studentische Unternehmensberatung, welche inzwischen seit über 15 Jahren in Magdeburg existiert. Studierende können hier ihre theoretischen Ideen konzipieren, überprüfen und in die Tat umsetzen. Die Studierenden haben mit Sidum unterschiedliche Projekte von der Ideenentwicklung bis zum erfolgreichen Abschluss begleitet und die Zeit genutzt, ein fundiertes Wissen in der Beratung aufzubauen. So profitieren die Mitglieder in Sidum nicht nur vom theoretischen Wissen aus dem Studium, sondern eignen sich auch fundierte Kenntnisse in der Praxis an. Im Gespräch erläutert Claudia Rengifo Rodriguez die Besonderheiten des Vereins und wie sich der Uni-Alltag um die studentische Initiative ergänzt.

1. Stellen Sie sich doch bitte kurz vor:

Mein Name ist Claudia Rengifo Rodriguez. Ich studiere Internationales Management im 7. Semester. Seit dem Wintersemester 2016/17 bin ich im Marketing Vorstand. Meine Aufgaben sind zum einen das Social Media Marketing, und zum anderen den Verein bei Studenten sowie Unternehmen im Umkreis bekannter zu machen.

2. Was ist Sidum genau?

Sidum ist eine studentische Unternehmensberatung, die Theorie und Praxis vereint. Unsere Aufgabe ist es, Studenten aus verschiedensten Fachrichtungen die Möglichkeit zu bieten, ihr theoretisches Wissen in der Praxis umzusetzen. Dies ermöglichen wir unseren Mitgliedern durch das Beraten von Unternehmen, sowie diversen Schulungen, wie zum Beispiel Workshops im Bereich IT, Projektmanagement oder Social Skills.

Sidum BildDie studentische Initiative Sidum umfasst momentan circa 45 aktive Mitglieder an der Universität Magdeburg.


3. Wie ist Sidum entstanden und seit wann gibt es euch?

Sidum wurde im Jahr 2000 in Magdeburg gegründet. Momentan besteht unser Verein aus circa 45 aktiven Mitgliedern aus unterschiedlichen Studiengängen der Otto-von-Guericke Universität. Wir sind Mitglied des Junior Consultant Network. Unser Dachverband wurde 2002 gegründet und verbindet Deutschlandweit studentische Unternehmensberatungen um Erfahrungen unter den Studenten austauschen zu können.

4. Wie sind Sie auf die Sidum aufmerksam geworden und wieso letztendlich beigetreten?

Mein Studium war mir zu theoretisch und daher habe ich nach Möglichkeiten gesucht mein theoretisch erlangtes Wissen in der Praxis umzusetzen. Auf dem Markt der Möglichkeiten bin ich dann auf den Stand von Sidum e.V. gestoßen. die Vorstellung des Vereins hat mir so gut gefallen, dass ich zu dem nächsten Vereinstreffen gegangen bin. Dort habe ich die tolle Zusammenarbeit und auch den Zusammenhalt des Vereins kennen gelernt und bin daraufhin beigetreten.

5. Welche aktuellen Projekte setzt Sidum derzeit um?

Aktuell haben wir gerade ein externes Projekt, namens OlioOnesto, welches den Vertrieb von Olivenöl verbessern soll. Das zugehörige Team wird eine erfolgreiche Firmenneugründung durchführen und entwickelt eine neue Organisationsstruktur sowie ein Marketingkonzept. Projekte, die unseren Verein betreffen sind beispielsweise die Organisation von unserem jährlichen Vereinsevent und von weiteren Workshops.

6. Gibt es schon konkrete Pläne für die Zukunft?

2017 organisieren wir die ExDays für alle studentischen Unternehmensberatungen, die unter unserem Dachverband JCNetwork sind. Es wird ein Wochenende für alle Vereinsvorstände des Dachverbandes veranstaltet, damit kreative Ideen zusammengeführt werden können, die helfen das Netzwerk zu vergrößern.

7. Wie können die gesammelten Erfahrungen bei Sidum in den Uni-Alltag eingebracht werden?

Durch die gesammelte Erfahrung in den Projekten fallen die Organisation und das Verständnis der Theorie des Studiums nochmals leichter. Zudem tragen auch die verbesserten Softskills durch diverse Workshops dazu bei das Erlernte in Veranstaltungen anzuwenden.

8. Wie können Interessierte mit Sidum schnell und einfach in Kontakt treten?

Interessierte von jeder Fakultät sind immer herzlich Willkommen und können uns über unsere Homepage erreichen. Oder ihr entnehmt unser nächstes Vereinstreffen unserer Facebook-Seite und schaut einfach mal vorbei!

9. Wenn ihr 2017 etwas an der Uni Magdeburg verändern könntet, dann wäre das ...

Wir würden uns wünschen, dass alle Studenten an der Universität Magdeburg die Möglichkeit bekommen mehr Praxis während des Studiums zu erlangen.

10. Zum Abschluss: Was sind eure ganz persönlichen Wünsche für das Jahr 2017?

Unsere Wünsche sind, dass unser Vereinsnetzwerk wächst und somit auch der Bekanntheitsgrad auf dem Campus wächst. Wir freuen uns immer über motivierte Mitglieder.  Außerdem wünschen wir uns mehr Projekte für Sidum e.V. akquirieren zu können. Dazu würden wir uns freuen, wenn wir mehr Bekanntheit bei Unternehmen aus der Region erreichen würden.

Letzte Änderung: 01.03.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Peer Niehof
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: