http://www.uni-magdeburg.de/search

Cyrielle Coupez

„Die Welt der Medien und Marketing steht mir ganz gut“, weiß die 24-jährige Cyrielle Coupez. Der Studiengang Cultural Engineering an der Uni Magdeburg fördert das Ziel, kulturelle Angebote bunter zu gestalten, Projekte zu fördern und Events auf die Beine zu stellen!

Wieso hast du dich für Magdeburg als Studienort entschieden?

Die Uni Magdeburg bietet als einziger Standort in Deutschland den Studiengang Cultural Engineering an. Als ich mit meinem Au-pair-Jahr in Dublin fertig war, habe ich mich für Magdeburg entschieden, weil hier bereits Freunde von mir studierten und ich die Nähe zu meiner Heimat Helmstedt hatte.

Was bieten dir dein Studium und die Stadt?

Mein Studium bietet mir Entwicklungsmöglichkeiten und Einblicke in unterschiedliche Branchen und Wissenschaften. Da ich Kultur liebe, ist Magdeburg mir direkt ans Herz gewachsen. Die Stadt strotzt vor Potenzial und hat so viele Flächen, die bespielt und genutzt werden können. Während meiner Zeit in Magdeburg hat sich schon sehr viel verändert und ich bin sehr gespannt auf viele weitere schöne Seiten, die Magdeburg mir zeigen wird.

Kannst du das erlangte Wissen aus dem Studium auch im Alltag / privat einsetzen?

Das ist eigentlich genau das, worüber ich mich freuen kann. Das Studium gibt uns Studierenden so viele Ansichtsweisen und Werkzeuge für das Leben und unsere Aufgaben mit. Beispielsweise bin ich im KanTe e.V., welcher im Jahr mehrere Open-Airs veranstaltet. Von Projektplanung über kulturelle Versiertheit kann man also einiges aus dem Lehrplan des Studiums nutzen.

Hilft dir dein Studium dabei, deine Ziele für die Zukunft zu fokussieren?

Durch unterschiedliche Trainings- und Bilanzierungsseminare wird uns die Möglichkeit gegeben, uns permanent vor Augen zu führen, wie weit wir sind, wohin wir gehen wollen und ob es das "Richtige" für uns ist. Natürlich kommt es meistens nicht wie geplant, aber ich kenne meine Ziele und weiß, wie ich sie verfolgen kann. Der Rest ist natürlich eine Aufgabe der Motivation.

Hat sich deine Zukunftsvision während des Studiums mal verändert?

Seit ich 15 war, ist es mein Lebenstraum, ein großes Musik- oder Kunstfestival zu planen. Ich liebe es einfach, wenn Menschen tolle Kultur genießen und in diesem Moment nirgendwo anders sein möchten. Dieses Gefühl für andere Menschen zu generieren, finde ich sehr verlockend. Während des Studiums habe ich mir oft auch einen Plan B überlegt. Mittlerweile würde es mich nicht stören, auch andere Aufgaben und Projekte zu übernehmen. Die Zukunftsvision, ein Festival zu planen, habe ich trotzdem immer auf dem Schirm.

Welchen Rat hast du für Studienanfänger*innen oder für Schüler*innen,
die sich gerade über ein Studium an der OVGU informieren?

Urteilt nicht zu voreilig und freut euch auf den Sommer in Magdeburg.

Was möchtest du nach dem Studium beruflich machen?

Neben den Festivals, die ich mitgestalten möchte, steht mir die Welt der Medien und des Marketings ganz gut. Nach diversen Praktika und einem Auslandssemester in London bin ich mir recht sicher, dass ich in diese Richtung gehen werde. Auf ein genaues Berufsbild möchte ich mich ungern einschränken. Es gibt sicherlich viel zu tun "da draußen".

Engagierst du dich neben der Uni noch für andere Projekte?

Ich bin die Öffentlichkeitsbeauftragte im Vorstand des KanTe e.V., ein Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kultur auf neuem Terrain zu entdecken. Wir versuchen unseren Mitgliedern und Projektteams die Möglichkeit zu geben, ganz individuell Kultur zu kreieren und für die Magdeburger*Innen erlebbar und zugänglich zu machen. Die Veranstaltungen reichen von Musik-Festivals über Fotowettbewerbe bis hin zur Schnippeldisco.

Warum sollte man sich für die Uni Magdeburg entscheiden?

Mal ganz abgesehen von den studentenfreundlichen Preisen, sind hier einfach tolle Menschen, die sich viel Mühe für die Stadt geben. Ich denke, dass für jedes Herz etwas dabei ist, solange man nur die Augen offen hält. Ich bereue es in keiner Sekunde, nach Magdeburg gegangen zu sein.

Vielen Dank für das Gespräch! 

Letzte Änderung: 23.01.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: