http://www.uni-magdeburg.de/search

Chemieingenieurwesen: Molekulare und Strukturelle Produktgestaltung

STUDIENGANG

Chemieingenieurwesen: Molekulare und Strukturelle Produktgestaltung

Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) Regelstudienzeit 7 Semester Studienbeginn Wintersemester Zulassungsbeschränkt kein N.C. Zulassungsvoraussetzung Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) Bewerbungsfrist   Bewerbung mit deutschem Schulabschluss      an der OVGU 15. September   Bewerbung mit internationalem Schulabschluss      über uni-assist 15. Juli Unterrichtssprache Deutsch


Studienziel

Dieser moderne Studiengang ist an der Schnittstelle zwischen Chemie und Ingenieurwissenschaften angesiedelt. Das Studium vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten zur Entwicklung neuer Materialen, wie z. B. Nanostrukturen und die Auffindung und Synthese neuer Wirkstoffe für die pharmazeutische Industrie. Die Studierenden erhalten dabei Einblick in die Grundlagenforschung, die sich durch eine hohe Anwendungsorientierung auszeichnet – so setzen sich die Studierenden z. B. mit der mathematischen Auslegung eines Reaktors für die großtechnische Realisierung der zuvor auf molekularer Ebene erforschten Prozesse ausein­ander. Auch Disziplinen wie Bioprozesstechnik oder Chemische Reaktionstechnik sind Teil des Studiums. Das Studium bietet Einblick in das experimentelle Arbeiten im Labor. Praktika in der Industrie ermöglichen erste Erfahrungen bei der Arbeit mit großtechnischen Produktionsanlagen.

Spätere Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen finden Berufsfelder in der Chemie und Pharmazie, in der Futter-, Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie in den Bereichen der Erdöl- und Kohleindustrie. Auch Tätigkeitsfelder in der Papier-, Textil- und Baustoffherstellung sowie der Metallurgie, der Medizinischen Technik, Biotechnik, Verbrennungstechnik, Kraftwerkstechnik, Kältetechnik und Umwelttechnik kommen in Frage. Darüber hinaus sind Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs für eine weiterführende wissenschaftliche Ausbildung (Master) qualifiziert.

Notwendige Kenntnisse / Erfahrungen / Interessen

Grundkenntnisse in Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie, sowie ein technisches Grundverständnis. Interesse und Spaß an der Umsetzung stoffwissenschaftlicher Grundlagen in die verfahrenstechnische Praxis.

Weitere Informationen

Der Studiengang ist konsekutiv aufgebaut: nach dem Bachelorabschluss wird ein fortführendes Masterstudium angeboten.

Weitere Links

Letzte Änderung: 24.05.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Dezernat Studienangelegenheiten
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: