Schlagzeilen

Pendeln zur Arbeit - künftig elektrisch?

17.04.2019 -

Forscherinnen und Forscher der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg arbeiten daran, eine für Elektrofahrzeuge notwendige Ladeinfrastruktur bedarfsgerecht in regionale Strom- und Nahverkehrsnetze einzubinden. Ein intelligentes Konzept wird künftig entsprechend ganz unterschiedlicher Bedürfnisse Ladestationen für E-Mobile in der Stadt Burg passgenau platzieren. So können öffentlicher Nahverkehr und individuelle Elektromobilität stärker vernetzt werden. In einer Auftaktveranstaltung wird am 27. April 2019 das Forschungsprojekt „Infrastrukturkopplung Platzierung und Betrieb von Ladestationen aus Verkehrs- und Energienetzsicht“ vorgestellt.

mehr ...

Umweltpsychologin der Uni Magdeburg übergibt Gutachten an die Bundesregierung

11.04.2019 -

Die Umweltpsychologin Prof. Dr. Ellen Matthies von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat heute gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Wissenschaftlichen Beirates Globale Umweltveränderungen WBGU der Bundesregierung das Gutachten „Unsere gemeinsame digitale Zukunft“ übergeben. Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, und Bundesumweltministerin Svenja Schulze haben die fachübergreifenden Empfehlungen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entgegengenommen.

mehr ...

Uni Magdeburg nutzt Gründungspotenzial internationaler Studierender

09.04.2019 -

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sucht nach neuen Wegen, internationale Studierende auf dem Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit zu unterstützen. Dafür wurde im Rahmen des neuen Transfer- und Gründerprojekts TUGZImpuls die International Start-up School weiterentwickelt. Hier können internationale Studierende in englischsprachigen Programmen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene, gründungsrelevante Qualifikationen erlangen. Auf Informationsveranstaltungen, Workshops und durch eine intensive Betreuung werden sie mit dem nötigen Wissen und Ressourcen für die Gründung eines eigenen Unternehmens in Sachsen-Anhalt ausgestattet. Künftig soll daraus ein Netzwerk internationaler Gründerinnen und Gründer an der Universität entstehen und den Gründerstandort Magdeburg etablieren.

mehr ...

Letzte Änderung: 01.10.2018 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk