http://www.uni-magdeburg.de/search

Pressemitteilungen Mai 2015

Jetzt zur Kinder-Uni anmelden

29.05.2015 -

Warum Sand fließen kann und Computer uns verstehen - Kinder-Uni-Vorlesung auf dem Magdeburger Unicampus päsentiert anschualich die spannende Welt der Wissenschaft.

mehr ...

Der Countdown läuft

28.05.2015 -

Die letzten Vorbereitungen für den Campus Day 2015 und die 10. Lange Nacht der Wissenschaft am 30. Mai 2015 an der der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg laufen auf Hochtouren. Neben etablierten und beliebten Formaten gibt es in diesem Jahr auch neue Angebote.

mehr ...

Zwischen Betriebskosten und Barrierefreiheit

27.05.2015 -

Vertreter Technischer Abteilungen von 70 deutschsprachigen Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen tagen an der Universität Magdeburg.

mehr ...

3-D-Körpermodelle und gedankengesteuerte Miniaturhelikopter

26.05.2015 -

Was innovative Medizintechnik heute alles kann, erfahren große und kleine Neugierige zur 10. Langen Nacht der Wissenschaft in der Experimentellen Fabrik.

mehr ...

Die Universität trautert um ihre langjährige Förderin Karin Witte

22.05.2015 -

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg trauert um ihre bedeutendste private Förderin, langjährige Stifterin und Mäzenin,

Frau Karin Witte (18. Februar 1929 - 18. Mai 2015).

Sie verstarb nach kurzer schwerer Krankheit.

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses lag Karin Witte immer besonders am Herzen. „Wir sind tief erschüttert über das Ableben von Frau Karin Witte“, betont der Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan. „Sie war der Universität Magdeburg stets eng verbunden. Ihr wacher, kritischer Geist, ihre Uneigennützigkeit, vor allem aber auch ihr Interesse an der Entwicklung der Universität, an der wissenschaftlichen Arbeit des Nachwuchses, an der Förderung von Karrieren junger Wissenschaftlerinnen und der internationalen wissenschaftlichen Arbeit werden wir schmerzlich vermissen. Die Otto-von-Guericke-Universität verdankt ihr sehr viel. Wir werden ihr auch durch die künftige Vergabe der Karin-Witte-Preise stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

Karin Witte engagierte sich mit der 2004 von ihr gegründeten Karin-Witte-Stiftung insbesondere für die Förderung von Leistungen in Wissenschaft und Forschung, da sie davon überzeugt war, dass Deutschland in Zukunft nur durch besondere Leistungen auf dem Weltmarkt konkurrieren, somit „lebensfähig“ bleiben und den hohen Lebensstandard halten kann.

Seit 2005 wurden mit Unterstützung der Karin-Witte-Stiftung zahlreiche Dissertationspreise für die besten Promovenden der naturwissenschaftlichen und technischen Fakultäten der Magdeburger Universität finanziert. 2011 wurde durch Frau Witte der „Karin-Witte-Fonds zur Förderung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg“ eingerichtet. Mithilfe dieses Fonds wird seit 2012 der Karin-Witte-Preis vergeben, der sich an besonders begabte Wissenschaftlerinnen aus dem Bereich der naturwissenschaftlich-technischen Disziplinen richtet. Der ebenfalls von Karin Witte ausgelobte Klaus-Erich-Pollmann-Forschungsförderpreis ist 2013 das erste Mal vergeben worden und richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mit ausländischen Wissenschaftspartnern kooperieren und durch gemeinsame Forschungsvorhaben die internationale Ausstrahlung der Universität Magdeburg fördern.

Wichtig war Karin Witte der regelmäßige Kontakt mit den Preisträgern ihrer Stiftung. Via E-Mail, Brief oder bei den jährlich stattfindenden gemeinsamen Treffen in Magdeburg informierte sie sich über deren beruflichen Werdegang, ihre Pläne und Erfolge.

Karin Witte hat Wirtschaftswissenschaften (BWL und VWL) und Englisch studiert und war bis zu ihrer Pensionierung Gymnasiallehrerin. An der Universität Lübeck hatte sie einen Lehrauftrag für professionelles Englisch. Familiäre Wurzeln und Traditionen banden die großzügige Stifterin an das Land Sachsen-Anhalt. Ein Zweig ihrer Familie kommt aus der Altmark und aus Magdeburg. Seit 1610 existiert eine Familienstiftung in Salzwedel, deren Stifter Nicolaus Gercken Syndicus des Domkapitels zu Magdeburg war. Sein Vater war Dozent für kirchliches Recht (Cannonicus Lector) am Hohen Stifte zu Magdeburg. Mit der 2004 gegründeten Karin-Witte-Stiftung wird der Gedanke der Förderung junger Menschen über den Familienkreis hinaus verfolgt. Viele positive Berichte über die noch junge Universität in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts führten Karin Witte zu der Entscheidung, sich für den wissenschaftlichen Nachwuchs an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zu engagieren.

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg verdankt ihrer Förderin Karin Witte sehr viel und wird ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Ansprechpartner:
Dr. Wolfgang Ortlepp, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Büro des Rektorats, Tel.: 0391 67-58261, E-Mail: wolfgang.ortlepp@ovgu.de

 

mehr ...

[1] | 2 | 3 vor

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: