Debattiermeister kommen von der Universität Magdeburg

16.06.2009 -  

Studierende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) sind Sieger der Deutschen Debattiermeisterschaft 2009. In der Christuskirche in Mainz setzten sich die Mitglieder des Debattierclubs Magdeburg e.V. Miriam Hauft (24, Studentin der Anglistik und Politikwissenschaft), Jonas Werner (21, Student der Philosophie und Neurowissenschaft) und Hauke Blume (27, Student der Informatik und Neurowissenschaft) in der Finaldebatte mit dem Thema "Soll der Solidaritätszuschlag abgeschafft werden?" vor 500 Zuschauern gegen das Team aus Jena durch.

In insgesamt 10 Runden debattierten sich die Magdeburger Redner mit und gegen 45 Teams aus den deutschen Hochschulstädten. Nachdem die Studenten der Universität Magdeburg nur sehr knapp in das Achtelfinale eingezogen waren, bezwangen sie im Achtelfinale den Zweitplatzierten der Vorrunden aus Bonn, dann im Viertelfinale den Vorrunden-Ersten aus St. Gallen. Im Halbfinale fiel schließlich in einer knappen Entscheidung der Vorrunden-Dritte Berlin und der Debattierclub Magdeburg stand völlig unerwartet im Finale gegen das Team aus Jena. Bereits im Dezember 2008 standen sich die beiden Teams bei der ZEIT-Debatte in Potsdam gegenüber, aus der damals Jena als Sieger hervorging.

Der Debattierclub Magdeburg besteht größtenteils aus Studierenden der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und ist vom Dachverband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) anerkannt. Er nimmt seit 2007 regelmäßig an regionalen und überregionalen Turnieren, seit 2008 auch an internationalen Turnieren teil.

Der Debattierclub Magdeburg trifft sich jeden Mittwoch um 19 Uhr im Gebäude 22, Raum 128. Zuschauer und Gäste sind immer herzlich willkommen.


Ansprechpartner: Miriam Hauft, Vorsitzende des Debattierclubs Magdeburg, Tel.: 0162/1609749, E-Mail: briefkasten@dc-md.de

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: