Interaktives Hörbuch gewinnt Gründerpreis

24.09.2008 -  

Wissenschaftler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg gewannen mit ihrer Geschäftsidee des Interaktiven Hörbuchs in der zweiten Phase des im Businessplanwettbewerbs Sachsen-Anhalt für Existenzgründer den dritten Platz. Mit seinem Businessplan hat das interdisziplinäre Gründerteam "Audiogent" - bestehend aus Informatikern, Mathematikern und Wirtschaftswissenschaftlern - eines der innovativsten IT-Projekte Deutschlands entwickelt und sich gegenüber 70 Bewerbern behauptet:

Den Magdeburger Wissenschaftlern ist es mit dem interaktiven Hörbuch gelungen, ein universelles Medium für den Massenmarkt zu entwickeln; so Projektleiter Cornelius Huber, der die Idee vom Interaktiven Hörbuch umgesetzt hat. "Mit vier Alleinstellungsmerkmalen ist das Interaktive Hörbuch Innovation pur!", so der Diplomingenieur. Erstmalig werde der Hörer zum Regisseur und könne Verlauf und Ausgang der Geschichte jederzeit beeinflussen, so Huber. Getroffene Entscheidungen verändern das Verhalten und den Charakter der Akteure. Aber auch, wenn der Hörer nicht aktiv eingreift, verläuft die Handlung bei jeder Erzählung anders.

Der Informatiker Prof. Graham Horton von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg betont die Bedeutung von Ausgründungen aus der Hochschule und motivierte die jungen Gründer. Außerdem wurde das Team vom Impuls-Netzwerk Sachsen-Anhalt sowie dem Projekt High-Expectation Entrepreneurship (HEE) unterstützt.

Das Unternehmen "Audiogent" steht mit der Geschäftsidee kurz vor der Gründung, die Markteinführung des Interaktiven Hörbuchs ist für 2009 geplant.

Ansprechpartner: Cornelius Huber, Audiogent, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-12194, Funk: 0179 7590536,  E-Mail: chuber@audiogent.com

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: