http://www.uni-magdeburg.de/search

Prof. Girmes

Prof. Dr. Renate Girmes

Fakultät für Humanwissenschaften
Institut für Erziehungswissenschaft (IEW)
Gebäude 51, Kaiser-Otto-Ring 6, 39106, Magdeburg, Gebäude 51, Raum 205
Tel.: +49 391 67 56941
Fax:

Prof. Dr. Renate Girmes

Fakultät für Humanwissenschaften
Institut für Erziehungswissenschaft (IEW)
Gebäude 51, Kaiser-Otto-Ring 6, 39106, Magdeburg, Gebäude 51, Raum 205
Tel.: +49 391 67 56941
Fax:
Projekte

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

Publikationen
Kooperationen
  • Zentralverein Homoöpathischer Ärzte, projekt: entfaltung
  • shifthappens splitt wolf & partner consulting
  • Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung - BBSR
Profil
  • Aufgabenorientierte Bildung
  • Bildungssystemdesign
  • Cultural Engineering
  • Raum und Setting
  • Lern- und Wissensmanagement
  • Wissenschaftskommunikation
  • Berufsentwicklung und Weiterbildung
Service
Projekte, Gutachten zum Themenfeld:
  • aufgabenorientierte Didaktik
  • Wissens- und Lernmanagement
  • Schulentwicklung
Vita
1970-1974Studium an der Universität Münster in den Fächern Deutsch, Englisch und Sozial- und Erziehungswissenschaft, Philosophie
1974Fachprüfung für das Lehramt für Realschulen in den Fächern Deutsch und Englisch
1978Promotion an der Philosophischen Fakultät der Universität Münster, Thema der Dissertation: Entwicklung und Erfahrung. Ansätze zu einer Theorie der Bildungsprozesse (Klett-Cotta 1980)
1978Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, aktiv in den Kommissionen Schulpädagogik und Bildungs- und Erziehungsphilosophie
1978-1979Wissenschaftliche Angestellte am Institut für Erziehungswissenschaft in Münster; Lehre und Forschung im Bereich Didaktik und Schulpädagogik
1979-94Lehrbeauftragte für Erziehungswissenschaft an der Universität Münster für die Bereiche Didaktik, Historische Pädagogik, Schulpraktische Studien, Bildungsforschung, Theorie der Schule
1979-1984Wissenschaftliche Angestellte der Gesamthochschule Siegen in der wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs zur Verbindung des Berufsvorbereitungsjahr mit dem Berufsgrundschuljahr
1984-1985freie Mitarbeiterin bei verschiedenen Bildungseinrichtungen als Dozentin in der Erwachsenenbildung Leiterin des Fachbereichs Pädagogik, Psychologie und Jugend an der Volkshochschule Münster
1986-1995Wissenschaftliche Angestellte des Landesinstituts für Schule und Weiterbildung in Soest
parallel 93-94/95Wahrnehmung einer Akademischen Ratsstelle am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Münster Lehrveranstaltungen in den Bereichen Allgemeiner Erziehungswissenschaft, Theorie der Schule
1994Habilitation: Sich zeigen & die Welt zeigen. Bildung und Erziehung in posttraditionalen Gesellschaften an der Universität Münster (Leske und Buderich 1997) Abschluß des Habilitationsverfahrens in Münster mit der venia legendi für Erziehungswissenschaft mit den Schwerpunkten Bildungsforschung und Allgemeine Didaktik
1995Berufung auf die Professur "Allgemeine Didaktik/ Theorie der Schule" an die Universität Magdeburg
1996Ernennungsurkunde für die Professur an der Universität Magdeburg
 
presse
Wirkliches Lernen betrifft den Sinn des eigenen LebensDiesem Gedanken versuchen wir in Theorie und Praxis gerecht zu werden, indem wir eine ihm entsprechende Lern- und Lehrkultur, im Rahmen unseres Arbeitsgebiets anzustiften und zu praktizieren versuchen. Damit stehen wir durchaus fest in pädagogischen Traditionen verbunden mit Namen wie Herbart, Montessori, Dewey, Wagenschein, u.a., sind aber auch neugierig gegenüber neuen Einsichten und Anforderungen heute besonders wirksam vertreten eher von Nicht-Pädagogen z.B. Moshé Feldenkrais, Heinz von Foerster, Seymour Papert, Peter Senge u.a.

Letzte Änderung: 28.08.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: