http://www.uni-magdeburg.de/search

Berufsbildung - Profil Ingenieur- und Wirtschaftspädagogik

Wer den Bachelortitel im Studiengang Berufsbildung erlangt, besitzt ein polyvalentes Abschlussprofil und kann in zahlreichen Branchen Karriere machen. Das Profil Ingenieurpädagogik und Wirtschaftspädagogik bietet Studierenden die Möglichkeit, besonders im Technikbereich theoretische und praktische Kenntnisse zu erwerben. Erik Ramrath studiert seit einem Jahr an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Berufsbildung. In unserem Fragebogen gibt er einen detaillierten Einblick in den Studienablauf, stellt die Berufsfelder vor und erklärt die Einstiegsvoraussetzungen.

Stell dich doch bitte kurz vor:

Ich bin Erik, 20 Jahre alt und studiere ab Oktober im dritten Semester Berufsbildung – Profil Ingenieurpädagogik und Wirtschaftspädagogik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Ich habe als Hauptfach Metalltechnik und als Nebenfach Sozialkunde gewählt. Seit diesem Semester bin ich Kooptierter für die neue Legislaturperiode im Fachschaftsrat der Fakultät für Humanwissenschaften

Worum geht es im Studiengang?

Der Studiengang Berufsbildung bereitet auf Tätigkeiten im beruflichen Bildungswesen vor und verbindet zahlreiche Studienfelder miteinander: Pädagogische Psychologie, Berufspädagogik, Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften. Studierende streben meist nach dem Bachelor ein Masterstudium Lehramt an berufsbildende Schulen an. Der Bachelor bildet dafür die Grundlage. Das bedeutet, dass es eigentlich ein Lehramtsstudium ist, wovon Studierende in den ersten zwei Semestern allerdings eher weniger mitbekommen.

Was muss ich für das Studienfach mitbringen?

Persönlich empfehle ich auf jeden Fall eine abgeschlossene Berufsausbildung in dem gewählten Hauptfach. Das erleichtert besonders die Anfänge. Zusätzlich sollte nicht vergessen werden, dass es eine ingenieurpädagogische Ausrichtung ist und daher gute mathematische Kenntnisse von Vorteil sind. Persönlich schreckte mich das aber nicht ab, dieses Studium trotzdem zu wählen.

Studenten Berufsbildung Ingenieur und Wirtschaft

Wie ist das Studium aufgebaut? Welche Vertiefungsmöglichkeiten besitze ich?

Der Studiengang ist im klassischen Bachelor-Master-System aufgebaut. Zunächst wird zwischen den ingenieurpädagogischen Ausrichtungen (Metalltechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik, Prozesstechnik) oder der wirtschaftspädagogischen Ausrichtung (Wirtschaft und Verwaltung) gewählt. Als Nebenfach stehen die Unterrichtsfächer Deutsch, Ethik, Informatik, Mathematik, Sozialkunde und Sport zur Verfügung. Die ersten Semester sind sehr auf den Ingenieurbereich ausgerichtet und das Modulhandbuch ist auf den ersten Blick oftmals verwirrend. Davon aber nicht abschrecken lassen! 

Welche Berufsfelder ergeben sich aus dem Studiengang?

Mit dem Bachelorabschluss bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, wie unterschiedliche Tätigkeitsfelder in Berufsbildungsbereichen der Lehr- und Lernmittelbranche, beruflicher Aus- und Weiterbildung, Berufs- und Qualifizierungsberatung sowie die Option Lehrkraft an einer Bildungseinrichtung zu werden. Mit einem Masterabschluss ergibt sich unter anderem die Möglichkeit, an berufsbildenden Schulen zu unterrichten. Es hängt aber ganz von dir ab, in welche Richtung du dich orientieren möchtest.

Wie erfolgt der Einstieg in das Berufsleben und welche Verdienstmöglichkeiten besitze ich?

Schon während des Studiums kann man Möglichkeiten wahrnehmen, um nützliche Kontakte zu Schulen und anderen Institutionen zu knüpfen. Aber eins nach dem Anderen! Die Verdienstmöglichkeiten sollten für Interessierte zunächst in den Hintergrund rücken. Du wirst Lehrer, weil du Lust drauf hast Jugendliche zu bilden und dich selbst. Nicht weil das große Geld lockt!

Welche Einstiegsvoraussetzungen bestehen für den Studiengang? Gibt es einen NC?

Entweder eine allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die abgeschlossene, einschlägige Techniker- oder Meisterausbildung müssen Interessierte vorweisen. Der Studiengang ist ohne NC, nur in dem Nebenfach Sport muss eine Eignungsprüfung absolviert werden. Wie schon erwähnt sind gute Kenntnisse in Mathematik ebenso von Vorteil, wie etwas Vorwissen bei den Vertiefungen in die ausgewählte Fachrichtung. Mit einer Berufsausbildung in dem Fachgebiet bringst du bereits ausgezeichnetes Know-how mit, ist aber natürlich keine Einstiegsvoraussetzung.

Welche Praxismöglichkeiten besitzt du, um das theoretische Wissen anzuwenden?

Während des Studiums werden Teilnahmen an einigen Praktika in Modulen, wie zum Beispiel Physik und Elektrotechnik verlangt. Im späteren Verlauf werden sich auch noch einige Möglichkeiten bieten, um auch in Schulen ein paar Probestunden zu halten. Ich persönlich habe für meine Fachrichtung kein Praxiswissen mitgebracht, aber es liegt an jedem selbst sich dorthin weiterzubilden.

Warum sollte ich deinen Studiengang an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wählen?

Ich denke, dass es gerade in dieser Zeit enorm wichtig ist, mehr gut ausgebildete Lehrer hervorzubringen. Besonders in Sachsen-Anhalt. Du möchtest an vielen Umständen in vielen Lebensbereichen etwas ändern? Dann ist dieser Studiengang etwas für dich! Studierende haben es selbst in der Hand inwieweit sie Änderungsmöglichkeiten an die Fakultäten heranbringen, das Studieren an sich verändern wollen und den Entwicklungs- und Bildungsweg an der Otto-von-Guericke-Universität mitgestalten.

Wie lässt sich der Studiengang am besten in einem Satz zusammenfassen?

Wer sich das Ziel immer wieder vor Augen führt, was sich für Möglichkeiten nach diesem langen Weg durch sämtliche Fakultäten der Universität bieten, sollte sich durchbeißen und die Welt durch Bildung von Jugendlichen zu einem besseren Ort machen.

Letzte Änderung: 16.02.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: