Zum 70. Geburtstag zurück an die Uni

Am 4. August 2017 besuchte Helmut Kopplin zu seinem 70. Geburtstag die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Kopplin, der in Magdeburg ab 1977 ein siebenjähriges Fernstudium des Maschinenbaus erfolgreich absolvierte, wurde von seinen beiden Söhnen und seinem Enkel begleitet, die den Ausflug als Geburtstagsüberraschung organisierten.

Hoersaal_1

Foto: privat

Von Stralsund aus machte sich die kleine Gruppe auf den Weg, um die ehemalige Hochschule zu erkunden. Nach einer Begrüßung durch das Alumni-Büro mit der Verleihung der goldenen Magnetnadel für den Diplomanden, folgte eine private Führung über den Campus, die von Herrn Fietz geleitet wurde. Hierbei konnten Helmut Kopplin und seine Begleitung bei der Besichtigung von Hörsälen und Laboren moderne Ausstattungen wie Fräsmaschinen und 3D-Drucker begutachten, sich neueste Techniken von Mitarbeitern der Universität erklären lassen und auch selbst Hand anlegen.

Labor

Foto: privat

Im Anschluss folgte eine Stadtführung durch seine Studienstadt, die durch ihre alten Bauwerke ein wenig an Dresden erinnere, wie sein Sohn Jan Kopplin später seinen Eindruck schildert.

Dom

Foto: privat

Helmut Kopplin, der die Stadt seit Ende seiner Studienzeit nicht mehr besuchte, wird diese Zeitreise mit den vielen, gesammelten Eindrücken hoffentlich noch lange in guter Erinnerung behalten.

Letzte Änderung: 03.11.2017 - Ansprechpartner: